Meine Lieblingsspiele

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich dachte mir mal, anstatt einen Blog über das Forum und dessen Hater zu machen(und die ganze Situation an sich) mach ich mal lieber einen Blog über meine Lieblingsspiele und einen kurzen Text, warum sie so genial sind.
    Eins vorneweg: Die Reihenfolge, in der ich sie aufzähle hat nichts zu sagen! Außerdem werd ich eher ältere Spiele oder auch unbekannte nennen. Für Heute werde ich euch aber nur 2 Spiele vorstellen. Außerdem ist es schon spät, weshalb Fehler enthalten sein könnten.

    Shadowgate 64
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=t1Ldq2KpfeA&feature=relmfu[/video]
    Meiner Meinung nach ein Spiel, welches zu unrecht so unbekannt ist. Man kann es vom Gameplay her mit einer Mischung aus Penumbra: Requim und Amnesia: The Dark Descent vergleichen. Es ist nicht gerade gruselig, sondern eher fröhlich. Man merkt schon, dass die atmospähre im Spiel eher traurig und zum Teil auch unheimlich ist(ich hatte früher auch angst vor ein paar Stellen) aber dennoch wird es eher mit Hoffnung rübergebracht.

    Das Gameplay ist sehr mit Amnesia zu vergleichen. Man findet Items und muss mit denen Rätsel lösen. Zum Beispiel kann man den Knochen als Hebel benutzen, um eine Platte im Boden hochzuheben. Nur wenige Rätsel sind unlogisch. Man musste sogar einmal am Fenster eine Flöte spielen, damit man schrumpft. Allerdings beinhaltete das Spiel sehr viele Bücher zum lesen. Da erfährt man oft irrelevante Sachen aber oft braucht man Infos aus den Büchern.
    Monster gab es nicht. Es gab nur eine Stelle, wo man aufpassen musste.

    Die Story ist soweit ich mich erinnern kann ungefähr so:
    Die Burg Shadowgate wird von Banditen, Dieben etc. belegt. Man selbst ist der Halbling Del, welcher gefangen genommen wird von den Banditen. Man bricht allerdings aus dem Gefängnis aus und landet in der Kanalisation. Dort gelangt man in einen der 4 Türme Shadowgates, wo man den Geist Lakmirs begegnet. Dieser sagt, die Welt sei in Gefahr und man müsse diese retten. Dafür muss man die 4 Türme besuchen, welcher alle eine eigene Prüfung besitzt. Dort findet man wichtige Items.

    Die Musik ist auch sehr gut gelungen finde ich.
    Hier ist mal eine kleine Hörprobe der Kathedrale:
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=aDKU-sCYKQg[/video]
    Mystican Ninja 2 - Starring Goemon
    aka Ganbare Goemon: Derodero Douchu Obake Tenkomori in japan und Goemon's Great Adventure in Amerika auf dem Nintendo 64.
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=QdwkTYuesUc[/video]
    Das Spiel ist ein Jump&Run und das beste der Mystical Ninja-Serie. Dabei nutzt es aber die 3D-Grafik. Obwohl die Steuerung in den Levels nur nach links und rechts möglich ist, sind die Levels dennoch alle Drei Dimensional. Es haut auch eine Karte, wo man die einzelnen Levels anwählen kann. Jede der 5 Welten besitzt neber mindestens einer Stadt meist 4-5 Levels, darunter eine Festung. Dabei besitzt glaub ich jedes Level eine eigene Musik. Das Spiel ist sehr an Japan angelehnt. So kämpft man zum Beispiel gegen Karakasa, Tengus und Kappas. Aber auch Skellette und Riesenspinnen muss man neben den Japanischen Mythen bekämpfen. Außerdem gibt es noch ein Tag-Nacht-Zyklus, welches die Levels beeinflusst. So gibt es nachts zwar mehr Gegner, aber auch mehr Geld!

    Old Wise man hat eine Maschine erfunden, mit der es möglich ist, die Toten aus der Geisterwelt in die Welt der lebenden zu holen. Bismaru erfährt davon und klaut diese. Goemon und sein Freund Ebisumaru beschließen daraufhin, diese zurückzuholen, um einen Missbrauch der Maschine zu verhindern. Dabei müssen sie Passierscheine finden, um die Festungen der jeweiligen Welten zu betreten.

    In den Städten gibt es neber den regulären Levels auch noch Sidequests, die man annehmen kann. Auch ein Tauschgeschäft überstreckt sich über alle Welten. Die Festungen sind in jeder Welt der Höhepunkt. Denn dort lauert der Boss. Dabei gibt es immer 2 Phasen. Einmal die reguläre Phase, und einmal bekämpft man diese als riesige Maschine. Dabei hat man spezielle Moves und auch ein Ka-Me-Ha-Me-Ha ist bei diesen vertreten.

    Die Musik ist auch was besonderes. Wie gesagt bestizt jedes Level mindestens zwei eigene Lieder, eins für den Tag und eins für die Nacht. Hier sind wieder ein paar Hörproben:

    Und hier noch ein Gameplay Video:
    [video]http://www.youtube.com/watch?v=TZhSa0uW0HQ&feature=player_detailpage#t=10s[/video]
    (man beachte den fliesenden Übergang von der Tag-Nacht-Musik!)


    1. do not talk about ponies with non-bronys.
    2. do NOT talk about ponies with non-bronys,
    3. We are Bronies.
    4. Bronydom is Religion.
    5. Bronies never forgive.
    6. Bronies can be horrible, senseless, uncaring monsters!

    222 times read

Comments 4

  • Fuffelpups -

    Meine absoluten lieblings N46 Spiele sind.

    Conker's Bad Fur Day
    Banjo-Kazooie
    Majoras Mask
    Super Mario 64
    Bomberman 64
    Blast Corps

    Recht viel von Rare Ware, da waren die ja auch noch gut. (-_-)

  • mrexodia -

    N64 ^^

    Eins der besten Dinge die Big N getan hat!

    Ich hoffe das man auch mal auf dem 3ds N64 Games spielen kann!

  • SMWProfler -

    Eeyup die N64 hatte eigentlich nur gute Spiele. Die meisten Spiele gehören eigentlich meinen Bruder aber die darf ich halt mitbenutzen. Deshalb hatte ich mit Geld keine Probleme^^

  • Fuffelpups -

    Shadowgate 64 kannte ich gar nicht. Mystican Ninja 2 - Starring Goemon hab ich etliche Male in der Videothek ausgeliehen. Ach war das damals schön. Für das Geld, das ich in der Videothek ausgegeben habe, da hätte ich bestimmt fast jedes N64 Spiel kaufen können. Aber als naives Kind, ich habe jetzt gerade nur so viel Geld, das ich es zwei Tage ausliehen kann. (-_-)

    Das gute alte N64, kaum eine Konsole hat so wenig aber dafür so viele gute Spiele.