Wii Heim-Musik Center

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wii Heim-Musik Center



      Hallo Homebrew Kollegen!
      Da mir dieses Forum so extrem weitergeholfen hat bei der Einrichtung meines Homebrew Channels.
      Nun dachte ich mir ich schreibe mal ein Tutorial in eigener Sache: Ich höre für mein Leben gern Musik und habe mich gefragt, wie ich meine komplette Musiksammlung auf die Wii bekomme ohne ständig die Festplatten zu wechseln. Die Lösung: Streams. Nun kennt fast jeder shoutcast. Leider gibt es da keinen Sender, der MEINE Musik spiel. Achso - dies ist mein erstes Tutorial - seid also bitte umsichtig mit mir ;)

      Was bringt mir dieses Tutorial, was ist das Ziel?
      Ziel dieses Tuts ist es, die Wii in eine Mediastation umzuwandeln. Dazu wird von einem beliebigen Rechner per Icecast-Stream Musik an die Wii gesendet. Es wird erklärt, welches Homebrew-Programm verwendet werden kann, welche Programme am PC in Frage kommen und welche Möglichkeiten geboten werden.

      Vorraussetzungen:
      • Wii mit installiertem Homebrew Channel und Internet/Netzwerk
      Verwendete Software:
      Schritt 1 - Icecast
      Als erstes muss die aktuelle Version des Icecast Server runtergeladen werden - dazu wird das Windows Setup verwendet.

      Anschließend wird das Setup ausgeführt

      Den installationsschritten einfach folgen:






      Jetzt läuft die Installation durch - dies kann einen Augenblick dauern. Anschließend kommt noch die obligatorische EULA:


      Die Installation des Icecast Servers ist nun abgeschlossen. Jetzt mussder Server noch konfiguriert werden. Dazu öffnet man die Datei icecast.xml im Instalationsverzeichnis (Standard: C:\Programme\Icecast2 Win32) mit einem beliebigen Texteditor.

      Hier müssen die Passwörter, der Adminbenutzername und der Port angepasst werden. Wichtigstes Passwort ist hier das Source-Passwort, dass benötigt wird um Daten an den Server zu senden. Außerdem ist der Port wichtig, der in diesem Tutorial auf dem Standardport 8000 belassen wird.

      Nun die Datei noch speichern und fertig. Der Icecast server ist eingerichtet! Nun kann er schonmal probeweise gestartet werden. Dazu einfach auf dem Desktop auf das Icecast Symbol klicken.

      Nun öffnet sich der Servermonitor, auf dem man den Status des Server sehen sollte.

      Durch einen Klick auf Start wird der Server gestartet und wartet auf eine Source-Verbindung (In unserem Fall Foobar, dass Musik an den Server sendet).

      Der Server dient sozusagen als Vermittler zwischen Wii und Foobar und leitet die Daten vom Rechner ins Netzwerk, was die Wii empfangen kann. Schritt 1 wäre damit beendet.

      Schritt 2 Foobar und Edcast (Diesem Schritt könnt ihr auslassen, wenn ihr mit einem anderen Play an den IceCast Server streamt - zb. Winamp)
      Als nächstes muss Foobar installiert werden. Hier wird die Latest stable release runtergeladen. Nun die Installation starten:

      Auch hier wird alles wieder mit den Standardeinstellungen installiert (kann natürlich auch geändert werden - wie es einem passt)






      Jetzt läuft dann wieder der Installationsprozess, was eine weile dauern kann...

      Foobar sollte noch nicht gestartet werden, da ja noch das edcast plugin installiert werden muss. Dazu wird von hierdie Foobar-Version runtergeladen und anschließend die Installation gestartet:

      Die Installation von Edcast ist denkbar einfach:

      Achtung: Im folgenden Schritt auswählen, dass der Lame Mp3 Encoder mitinstalliert werden soll. Die anderen Encoder bereiten der Wii manchmal Probleme.

      Im folgenden Schritt den Installationsordner von Foobar angeben (Standard: C:\Programme\foobar2000):

      Jetzt wird gefragt, ob eine Seite mit der lame_enc.dll geöffnet werden soll - JA klicken.

      Es wird nun eine Seite geöffnet, auf der man die lame_enc.dll runterladen kann. Auf dieser Seite sollte irgendwo ein solches Menü sein:

      Hier dann auf LAME: Libraries klicken. Auf der folgeseite...

      ...sollte gleich der erste EIntrag so aussehen. Hier dann den Downloadlink anklicken zum downloaden.
      Anschließend sollte der Inhalt der Zip-Datei in den Foobar-Installationsordner (C:\Programme\foobar2000) entpackt werden:

      Der Inhalt sollte wie folgt aussehen:


      Schitt 3 - Foobar & Icecast verbinden
      Die Installationen am Rechnen haben nun ein Ende. Als letztes muss Foobar und Edcast noch konfiguriert werden. Dazu bitte einmal foobar starten. Sollte foobar das erste mal gestartet werden kommt ein Bildschirm, der fragt, welches layout man verwenden möchte. Hier ist es reine Geschmackssache, welches man wählt. auf der foobarseite gibt es auch einige Anleitungen, wie man das layout selbst anpasst, darauf gehe ich jetzt hier nicht weiter ein, weil es für die Funktionalität irrelevant ist. Als erstes sollte eine Musikbibliothek eingerichtet werden:

      Im Menü gelangt man über Library->Configure zum Fenster um seine Musikdatenbank zu verwalten. Ich habe foobar gewählt, weil es auch 50.000 Lieder ohne Probleme verwalten kann und dabei immernoch schön schnell ist (das erste Einlesen der Musiksammlung dauert zwar eine Weile aber sonst ist alles superschnell)

      Hier wird durch einen Klick auf Add ein Fenster geöffnet, in dem man einen Ordner wählen kann, der Überwacht werden soll. Es können beliebig viel Ordner gewählt werden. Ordner, die gerade eingelesen werden haben einen Status 'Indexing files...', ordner, die fertig eingescannt sind 'Monitoring' und Ordner, die momentan nicht erreicht/gefunden werden können haben einen 'Error!' Status.

      Wichtig: Jetzt muss edcast noch aktiviert werden. Dazu öffnat man im aktuellen Fenster (Mediendatenbank) im Linken Menü Playback->DSP Manager. Hier muss dann in der Rechten Spalte edcast ausgewählt und per Klick auf '<=' in die aktieven Plugins geschoben werden. Mit OK anschließend die Einstellungen speichern.

      Wenn die Musiksammlung eingescannt ist kann das eigentliche Streamen losgehn. Dazu schiebt man einfach ein paar Lieder in die Playlist (Drag&Drop) und klickt auf Play. Hinter/unter dem Foobar-Hauptfenster sollte sich nun ein weiteres kleines Fenster öffnen, das etwa so aussieht:

      Hier werden für foobar die Server eingestellt, an die gesendet werden soll. In diesem Bild ist bereits ein Server eingerichtet, an den gesendet wird. Die Server heißen hier Encoder (Warum auch immer). Also wird durch einen Klick auf 'Add Encoder' Ein Fenster geöffnet, in dem wir unseren Server eintrgen können. (Icecast sollte ja noch laufen und auch an sein.)
      Für dieses Tutorial verwenden wir folgende Konfiguration, wobei das Passwort angepasst werden muss (Das Source-Passwort vom Icecast server)


      Die erweiterten Einstellungen sind erstmal uninteressant.
      Ist der Encoder erstmal eingerichtet und die Musik am spielen wird auf Connect geklickt. Jetzt versucht Foobar bzw. edcast sich mit allen Server in der Encoderliste zu verbinden. Wenn die verbindung erfolgreich war sollte bei Transfer Rate sowas wie 128 kbps (/stream.mp3) stehn. Nun ist der Rechner fertig eingerichtet. Fehlt noch die Wii.

      Schritt 4 - WiiMC einrichten
      Als erstes muss jetzt WiiMC heruntergeladen werden.

      Nun brauchen wir die SD-Karte, auf der Homebrew und die dazugehörigen Apps installiert sind. Der Inhalt der wiimc_1.x.x.zip Datei wird einfach auf die SD-Karte entpackt. Nun sollte sich im apps Verzeichnis auf der Wii der Ordner wiimc befinden. Dieser wird nun geöffnet. Nun öffnen wir mit einem beliebigen Editor die Datei 'onlinemedia.xml' und suche nach '<file app="WiiMC" version="1.0.0">'. Nach dieser Zeile fügen wir nun unseren eigenen Radiosender hinzu. Dazu brauchen wir erstmal die IP-Adresse vom Senden PC (Der Pc auf dem der Icecast Server läuft.) Dazu öffnen wir eine Kommandozeile (Windowstaste+R) und geben dort 'cmd' ein und bestätigen mit Enter.


      hier wird nun der Befehl 'ipconfig' eingeben und mit Enter bestätigt. Je nach Anzahl der Netzwerkkarten erscheint nun einige Informationen über die einzelnen Netzwerkkarten. Es muss nun also der entsprechende Eintrag gesucht werden. Meiner sieht so aus:

      Die IPv$ Adresse ist der Wert, den wir uns merken/aufschreiben müssen.
      Zurück zur onlinemedia.xml - hier schreiben wir jetzt in die eben eingefügte Zeile folgenden Eintrag:

      Quellcode

      1. <link name="BainonsStation" addr="http://<ipadresse>:8000/stream.mp3">

      Meine Konfiguration sieht zum Beispiel so aus:

      Wie ihr sehen könnt habe ich noch ein /stream.m3u hinter meiner Adresse. Das ist FALSCH und wird nicht funktionieren. Diese einstellung ist für einen anderen Player wichtig. Richtig müsste meine Adresse also laute 192.168.1.100:8000/stream.mp3

      Okay. Zeit die Datei zu speichern und die SD-Karte in die Wii zu schieben. Dort starten wir über den Homebrew Channel WiiMC. Im WiiMC Sollte dann nach einem Klick auf 'Online Media' (Der vernetzte Ball im Menü oben) unser Radiosender auftrauchen. Nachdem man ihn angeklickt hat wird kurz gebuffert und los gehts mit der Musik.

      Das praktische an der Verwendung von Foobar liegt darin, dass durch weitere Foobarplugins sogar Audio-CDs, LastFM Radiosender, Onlinestreams, mp4 und wahrscheinlich sämtliche andere Musikcodecs auch auf die Wii gestreamt werden kann.

      Andere Player:
      Edcast gibt es auch als Plugin für WinAmp, falls euch WinAmp besser gefällt - die Einstellung der Plugins dürfte da ähnlich wenn nicht sogar identisch zum foobar-plugin sein.
      Falls jemand noch weitere Player kennt, die Icecast fähig streamen könne würde ich mich über eine kurze Info freuen. Da ich seit Jahren nur noch foobar nutze bin ich da leider nicht gan auf dem neusten Stand

      Ich hoffe ich konnte euch ein bsichen helfen, da ich eine ganze weile gebastelt hab, bis endlich alles lief wie ich es wollte habe ich mit gedacht ich erspar euch das. Würde mich über jedes Feedback zum tut freuen!

      Gruß
      Bainon

      P.S. Ich glaube der Beitrag ist zu lang - wenn ich noch mehr Bilder einfügen will spinnt das Board rum und löscht meinen halben Beitrag -.- Sonst gäb es noch bilder vom WiiMC

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Taurus () aus folgendem Grund: Wichtiges Detail zu DSP Plugins nachgetragen

      Dazu schiebt man einfach ein paar Lieder in die Playlist (Drag&Drop) und klickt auf Play. Hinter/unter dem Foobar-Hauptfenster sollte sich nun ein weiteres kleines Fenster öffnen, das etwa so aussieht


      Bei mir öffnet sich kein Fenster



      [table='2']
      [*] Kategorie
      [*] Info
      [*] Modell[*] 1x Nintendo Wii, weiß (Release)[*] Controller[*] 2x WiiMote, 2x Nunchuck, 2x MotionPlus, 2x Classic Controller, 2x Gamecube Controller
      [*] Zubehör[*] 16GB SDHC-Karte, Wii Speak, 320GB HDD
      [/table]


      [table='2']
      [*] Spiel
      [*] Freundescode
      [*] Wii-System
      [*] 1116-8013-3423-8834
      [*] Animal Crossing - LGTTC
      [*] 2622-5145-8051
      [*] Mario Kart Wii
      [*] 1849-3940-0051
      [*] Mario & Sonic bei den olymp. Winterspielen
      [*] 0388-9438-7806
      [*] Super Smash Bros. Brawl
      [*] 2149-8866-8905[/table]

      Eine interessante Idee. Der große Nachteil ist natürlich, dass der PC ständig an sein muss.
      Eine Alternative ist, ein Linux für die Wii aufzusetzen, und darüber dann MPD / Music Player Daemon laufen zu lassen. Diesen kann man dann sowohl von der Wii aus als auch vom PC aus bedienen - nur muss man dann seine Musiksammlung auf der an der Wii angeschlossenen Festplatte lagern.

      Anmerkung zum Tutorial: Foobar2000 ist natürlich ein einzigartiger Player was Musikverwaltung angeht. Dennoch ist das Programm für die allermeisten Benutzer / für Nicht-Audiophile der totale Overkill, außerdem werden die wenigsten Nutzen ihren Player wechseln wollen. Wenn du deshalb eher die Einbindung von Icecast in iTunes, Windows Media Player und andere gängigere Player beschreiben würdest, wäre das vermutlich für mehr Benutzer hilfreich.

      Legolas1231 schrieb:

      Dazu schiebt man einfach ein paar Lieder in die Playlist (Drag&Drop) und klickt auf Play. Hinter/unter dem Foobar-Hauptfenster sollte sich nun ein weiteres kleines Fenster öffnen, das etwa so aussieht


      Bei mir öffnet sich kein Fenster
      Danke für den Hinweis - ich hatte eine wichtigen Schritt vergessen:
      Wichtig: Jetzt muss edcast noch aktiviert werden. Dazu öffnat man im aktuellen Fenster (Mediendatenbank) im Linken Menü Playback->DSP Manager. Hier muss dann in der Rechten Spalte edcast ausgewählt und per Klick auf '<=' in die aktieven Plugins geschoben werden. Mit OK anschließend die Einstellungen speichern.
      Wurde auch im Tutorial nachgetragen. Bei weiteren Fehlern bitte melden ;)
      Hi, schönes Tut hat auch funktioniert nur würde ich das gerne für Freunde machen, also dass die über meinen PC an ihrer Wii Hören, ist das machbar?



      [table='2']
      [*] Kategorie
      [*] Info
      [*] Modell[*] 1x Nintendo Wii, weiß (Release)[*] Controller[*] 2x WiiMote, 2x Nunchuck, 2x MotionPlus, 2x Classic Controller, 2x Gamecube Controller
      [*] Zubehör[*] 16GB SDHC-Karte, Wii Speak, 320GB HDD
      [/table]


      [table='2']
      [*] Spiel
      [*] Freundescode
      [*] Wii-System
      [*] 1116-8013-3423-8834
      [*] Animal Crossing - LGTTC
      [*] 2622-5145-8051
      [*] Mario Kart Wii
      [*] 1849-3940-0051
      [*] Mario & Sonic bei den olymp. Winterspielen
      [*] 0388-9438-7806
      [*] Super Smash Bros. Brawl
      [*] 2149-8866-8905[/table]

      Legolas1231 schrieb:

      Hi, schönes Tut hat auch funktioniert nur würde ich das gerne für Freunde machen, also dass die über meinen PC an ihrer Wii Hören, ist das machbar?

      Ja das ist möglich:

      Wenn die Wii's deiner Freunde auch in deinem Heim-Wlan drin sind brauchen sie nichts weiter tun als die Einstellungen in WiiMC vorzunehmen, wie schon im tut beschrieben. Wenn das ganze übers Internet klappen soll wirds ein wenig komplizierter. Dazu kannst du zum Beispiel wie folgt vorgehen:
      Als erstes musst du an deinem Router den Port 8000 an den Sendenden PC-Forwarden. Wie das funktioniert steht in der Bedienungsanleitung deines Routers - da das fast überall anders funktioniert kann ich das hier jetzt nicht erklären. Oder google einfach nach 'portfowarding router'.

      Als nächstes registrierst du dich für einen dyn-dns dienst wie 'http://www.dyndns.com/' davon gibt es auch reichlich - einfach googlen. Bei den meisten dieser anbieter gibt es ein kleines Programm, was deine IP regelmäßig aktualisiert. Das dient dazu, dass deine Freunde nicht täglich eine neue konfigurationsdatei mit deiner ip anlegen müssen. (kleiner tipp: einige router unterstützen servic-dienste wie dyndns - dann muss kein programm installiert werden - dürfte auch in der bedienungsaleitung des routers stehen)
      Alternativ kannst du deine aktuelle netzaddresse auf seiten wie wieistmeineip.de/ herausfinden und in die konfig schreiben. soltle auch klappen muss allerdings dann jeden tag bzw. jedes mal, wenn sich deine ip ändert aktualisiert werden.

      Nächster und letzter Schritt ist nun, die konfigurationsdatei. ngenommen du hast dir die addresse 'meinradio.mine.nu' registriert. Als addresse schreibst du nun in die konfiguration anstatt deine lokale netzaddresse deine registrierte dyn-dns addresse z.B. meinradio.mine.nu:8000/stream.mp3. Nun sollte alles funktionieren.

      Ich hoffe ich konnte dir damit weiterhelfen. tut mir leid, dass ich nicht weiter auf portforwarding oder die dyn-dns dienste eingehen kann aber da gibts halt zu viele unterschiedliche.

      Gruß
      Bainon
      Das mit DynDNS und Port freigeben ist schon erledigt. Wer weiß denn bitte nicht wie man an seinem Router einen Port freigibt :O Aber jetz weis ich warums net geklappt hat. Hab vergessen :8000 hinter die Adresse zu schreiben :O
      EDIT: Kann ich jetz über die Adresse nicht darauf zugreifen oder warum klappt das nich. Hab jetzt DynDNS eingerichtet Port 8000 freigegeben :8000 hinter die Adresse geschrieben (http://freundradio.no-ip.org:8000/stream.mp3)



      [table='2']
      [*] Kategorie
      [*] Info
      [*] Modell[*] 1x Nintendo Wii, weiß (Release)[*] Controller[*] 2x WiiMote, 2x Nunchuck, 2x MotionPlus, 2x Classic Controller, 2x Gamecube Controller
      [*] Zubehör[*] 16GB SDHC-Karte, Wii Speak, 320GB HDD
      [/table]


      [table='2']
      [*] Spiel
      [*] Freundescode
      [*] Wii-System
      [*] 1116-8013-3423-8834
      [*] Animal Crossing - LGTTC
      [*] 2622-5145-8051
      [*] Mario Kart Wii
      [*] 1849-3940-0051
      [*] Mario & Sonic bei den olymp. Winterspielen
      [*] 0388-9438-7806
      [*] Super Smash Bros. Brawl
      [*] 2149-8866-8905[/table]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Legolas1231 ()