DS-Spiele via EZFlash 3in1 dumpen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      DS-Spiele via EZFlash 3in1 dumpen

      Hier erkläre ich euch, wie ihr eure eigenen DS-Spiele mit einem EZFlash 3in1 RAM Expansions Pack dumpen (=auslesen, kopieren) könnt. Das Erstellen von Spielekopien ist in Deutschland laut dem Gesetz ausdrücklich zu Sicherungszwecken im privaten Rahmen erlaubt. Wer was anderes behauptet, kennt die aktuelle Gesetzlage nicht und/oder möchte nur sein/ihr Scheinwissen anderen Leuten aufzwingen.


      [legend]Hardware[/legend]
      • DS oder DS lite (DSi und DSiXL sind nicht kompatibel)
      • Moderne Slot-1-Flashkarte (CycloDS, Acekard, Supercard, etc.)
      • EZFlash 3in1 RAM Expansions Pack
      [legend]Software[/legend]
      • NDS Backup Tool 3in1
      • NDS Backup Tool 3in1+




      Das EZFlash 3in1 RAM Expansion Pack ist ein vom EZFlash-Team entwickeltes Slot2-Modul, wessen Hauptzweck das Abspielen von GBA-ROMS ist. Von dem Expansion Pack gibt es 2 Version, die normale Version für den klobigen DS und eine Lite-Version für den DS lite.



      Das EZFlash 3in1 besteht wie der Name sagt aus 3 Komponenten, genauer gesagt, aus 3 Speicherkomponenten:

      NOR: Der NOR-Speicher ist ein 32MB großer Flashspeicher, der dafür benutzt wird, um GBA-Spiele in dein Speicher zu kopieren. Sind die Spiele erstmal im Speicher (maximal 1 Spiel), verhält sich die Karte wie ein GBA-Modul. Nach dem Ausschalten des DS verbleibt die GBA-ROM im Speicher. Spiele können dann so gespielt werden, als ob das Expansion Pack ein GBA-Spiel wäre. Es gibt auch Karten mit 64 MB NOR, aber diese sind unnütz, weil es kein GBA-Spiel gibt, was größer als 32 MB ist. Für das Auslesen von Games erspart man sich aber mit einem 64 NOR-Speicher etwas Zeit beim Dumpen.

      PSRAM: Der PSRAM-Speicher ist ein 16 MB großer, temporärer Speicher, in dem GBA-Spiele schneller kopiert werden können, als im NOR-Speicher. So können GBA-Spiele auch gespielt werden, allerdings ist der Speicher nach dem Ausschalten des DS wieder leer und man muss von Neuem ein Spiel reinkopieren wenn man es mittels PSRAM spielen möchte. Logischerweise können keine Spiele gespielt werden, die Größer als 16 MB sind, weil sie nicht in den PSRAM passen.

      SRAM: Der SRAM-Speicher ist der Batteriespeicher des EZFlash 3in1 Expansion Packs. In ihm werden die Savegames für GBA-Spiele und andere Informationen gespeichert. Wenn die Batterie leer ist, kann der Speicher nicht mehr genutzt werden.
      [legend]Hinweis[/legend]Das Auslesen von DS-Games via EZFlash 3in1 erfordert eine funktionstüchtige Batterie! Wenn sie leer ist, muss man sie erst durch eine neue CR1220 Knopfzelle (3V) austauschen.




      Von der Lite-Version des EZFlash 3in1 hat das EZFlash-Team im Laufe der Zeit 3 Modelle veröffentlicht. Das erste Modell ist das Standardmodell und enthält den ersten Chipsatz, was auch die klobige Version für den Ur-DS beinhaltet. Das zweite Modell enthält einen neuen Chipsatz und das dritte und aktuellste Modell ist das Plus-Modell (3in1+) Je nachdem welches Modell man besitzt, ist eine entsprechende Version des NDS Backup Tool 3in1 zu verwenden. Während die ersten zwei Modelle mit dem normalen NDS Backup Tool 3in1 funktionieren, benötigt man für das Plus-Modell das NDS Backup Tool 3in1+.

      Alle drei Modelle kann man anhand der Identifikationsnummer auf der Rückseite des Chipsatzes erkennen. Das Plus-Modell hat zudem als einzigstes Modell eine bläuliche Platine.
      [legend]Ur-Modell (v1)[/legend]
      Die Identifikationsnummer des Ur-Modells lautet: EZ5C10
      [legend]New Modell (v2)[/legend]
      Die Identifikationsnummer des Ur-Modells lautet: EZ5C13
      [legend]Plus-Modell (v3)[/legend]
      Die Identifikationsnummer des 3in1+ Modells lautet: EZ5C3




      Ladet euch die für euer Modell passende Version des NDS Backup Tool 3in1 runter. Darin befinden sich das eigentliche Programm als *.nds-Datei und eine ini. Platziert beide ins Hauptverzeichnis euer Flashkarte bzw. SD-Karte in eurer Flashkarte. Mittels ini-Datei könnt ihr bei Bedarf den Ordner einstellen, in dem euer ausgelesenes DS-Spiel später erscheinen soll. Das Standardverzeichnis lautet: NDS_Backup.


      Steckt das EZFlash 3in1 in euren DS ein, startet den Handheld dann das NDS Backup Tool 3in1, so als ihr ein DS-Spiel starten würdet. Es erscheint folgendes Bild:

      Drückt zwei man die rechte Schultertaste bis folgendes Menu zu sehen ist:

      Drückt den B-Knopf. Es erscheint folgendes Bild:

      Nehmt eure Flashkarte aus dem DS (DS nicht ausschalten!), legt ein originales Spielmodul ein und drückt den A-Knopf.
      Daraufhin wird der NOR-Speicher geleert und 32 MB von eurem DS-Spiel in den NOR geschrieben. Dauert etwas. Wenn ihr fertig seid, erscheint folgendes Bild:

      Schaltet euren DS aus, nehmt das Spiel raus und steckt eure Flashkarte in den DS. Startet nochmal das Backup Tool:

      Wenn eure Batterie nicht leer ist, erkennt das Programm die gedumpten 32 MB eures DS-Spiels und bietet euch an, mit dem Dumpprozess weiterzumachen. Nehmt die Flashkarte wieder aus dem DS (nicht ausschlalten), legt euer Spiel ein und drückt den A-Knopf um weitere 32 MB auszulesen.

      Ihr wiederholt die Schritte so oft, bis eurer Spiel komplett gedumpt wurde. Eure Sicherungskopie findet ihr dann in dem von der ini-Datei festgelegtem Verzeichnis eurer Flashkarte.
      Das Auslesen dauert zwar seine Zeit, ist aber längst nicht so langsam wie mit der WiFi-Methode.

      Übrigens könnt ihr mit dem NDS Backup Tool auch eure Speicherstände sichern und auch welche in euren Originalmodulen einspielen.




      ::-plus-:: Schneller als die WiFi-Methode
      ::-plus-:: Man benötigt keinen Router
      ::-minus-:: Es wird ein kostenpflichtiges EZFlash 3in1-Modul benötigt
      ::-minus-:: Spiele werden nicht an einem Stück gedumpt
      ::-minus-:: Batterie des EZFlash 3in1 darf nicht leer sein
      ::-minus-:: Kann hier und da mal "freezen"


      Dieses Tutorial habe ich geschrieben und ist daher geistiges Eigentum von mir. Es darf außerhalb dieses Forums weder kopiert, noch zitiert werden.
      Bilder stammen von hier und hier und sind daher nicht als mein geistiges Eigentum inbegriffen.
      Dateien
      Mal ne Frage am Rande, kann ich das TuT auch mit einer Supercard DSTwo nutzen? oder geht das nur mit bestimmten Karten?
      Gut den Slot 2 habe ich ja immer bei dem DS.lite, bei dem das TuT ja auch nur gehen soll! Daher war ja meine Frage ob jede Flashkart theoretisch gehen sollte.
      Danke aber für die Info

      MetaKnight schrieb:

      Mal ne Frage am Rande, kann ich das TuT auch mit einer Supercard DSTwo nutzen? oder geht das nur mit bestimmten Karten?
      Die "Supercard DSTwo" geht, zu mindestens mit dem "EZFlash 3in1 v2", nicht. Der NOR wird geleert, die ROM in den NOR geschrieben, wird aber beim Wieder-Anschalten nicht vom NOR auf die SD-Karte geschrieben.
      Mit dem R4-Clone "R4 SDHC" (der übrigens nicht wirklich SDHC-fähig ist; alles was über 2 GB hinausgeht wird als defekte Datei geschrieben und man darf die SD-Karte neu formatieren X( ) geht es aber (wieder in Verbindung mit dem "EZFlash 3in1 v2").
      Die im NOR gespeicherte ROM wird dann auch auf die SD-Karte geschrieben.

      Was mir außerdem bei der Supercard DSTwo aufgefallen ist: Manche Programme,z.B. auch das "NDS Backup Tool 3in1" legen keinen "Spielstand" (also eine .sav-Datei) an. Könnte darin vielleicht das Problem liegen? Die R4 legt immer einen "Spielstand" an (immer in der Größe 512 KB).

      All-Gen-Gamer
      Owner of 39 Devices & 1491 Games :smoker:

      PS: Sollte einer meiner Posts hilfreich sein, nicht davor scheuen den Renommee-Button zu benutzen um zu bewerten :D

      v1&v2 +A2600-, GBA-, N64- & SMS-Adapter