UNEEK will nicht starten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      UNEEK will nicht starten

      Hallo,

      ich habe erst vor kurzem angefangen, meine Wii zu hacken. Ich wollte meine Wii so wenig wie möglich modifizieren, um das Brickrisiko gering zu halten. Zunächst habe ich mit dem Letterbomb-Exploit den HBC und BootMii als IOS installiert. Ein Backup vom NAND habe ich schon gemacht und der Priiloader ist schon installiert. Statt cIOS zu installieren, habe ich hier schon öfter gelesen, dass es möglich ist, eine virtuelle Wii zum Laufen zu bringen. Ich habe mir den NANDEmu von sorg und auch SNEEK/UNEEK von Crediar angesehen. Zuerst habe ich den NANDEmu ausprobiert, ich bekam einen Blackscreen, das habe ich mehrmals probiert. Bei UNEEK war die Vorbereitung wesentlich einfacher, als beim NANDEmu, ich habe mir einfach einen virtuellen NAND mit ModMii erstellen lassen. Als ich dann UNEEK über BootMii starten wollte, da bekam ich nur den normalen BootMii-Screen zu sehen. Muss ich etwas anders machen oder woran liegt es?
      wenn du unneek +di von modmii heruntergeladen hast (auch bei allen anderen sneek methoden), dann sind im ordner modmii zwei ordner entstanden, 1. copy to sd und 2. copy to usb.
      copy to sd:
      1. ändere auf deiner sd karte den ordner bootmii in bootmii_alt um
      2. ändere nun im ordner copy to sd den ordner bootmiineek in bootmii um
      3. kopiere den umbenannten ordner bootmii auf die sd karte

      copy to usb:
      1. kopiere den ordner sneek auf die hdd oder usb stick
      2. kopiere den inhalt vom nands\pl_eu, also die 4 ordner und die txt datei auf die hdd oder usb stick

      stecke nun die sd karte in den sd slot und die hdd oder usb stick an die wii.
      starte priiloader durch langes drücken und halten der reset taste und gleichzeitigem anmanchen der wii, bis der priiloader bildschrim erscheint.
      gehe unter einstellung und wähle dort autostart uneek aus, einstellung speichern und über sytemmenü, kommst du wieder ins wii menü.
      starte die wii neu
      nun solltes du bei jedem anschalten ins wii emu (vnand) kommen.

      mfg esme
      das ist so nicht richtig.
      hast du eine wii in boot 2, also eine ältere wii? als du den hbc installiert hast, stand da nur bootmii als ios oder auch als boot2 installieren?
      zur erklärunge:
      ein vnand startet über bootmii. logischerweise startet dann eine boot2 wii direkt den vnand und eine wii mit bootmii/ios muss erstmal das ios laden. dies passiert, entweder durch das einstellen im priiloader oder durch das installieren einen channels im realen nand. dafür musste aber ins system eingreifen, was du nicht möchtest.

      versuche es mal. es klappt wie beschrieben, alle alle uneek varianten über modmii ausprobiert.

      mfg esme
      Ich habe eine Wii mit BootMii/IOS.

      esme schrieb:


      ein vnand startet über bootmii. logischerweise startet dann eine boot2 wii direkt den vnand und eine wii mit bootmii/ios muss erstmal das ios laden. dies passiert, entweder durch das einstellen im priiloader oder durch das installieren einen channels im realen nand.

      Wenn ein virtueller NAND über BootMii gestartet wird, dann sollte er doch auch mit BootMii/IOS funktionieren wenn ich ihn über den HBC starte? Rein theoretisch ist es ja irrelevant, ob ich BootMii als boot2 oder IOS habe, es müsste starten, sobald ich BootMii öffne und bei mir ist eben nur der normale BootMii-Screen zu sehen. Oder gibt es vielleicht einen Unterschied, was das Starten von UNEEK betrifft bei boot2 und IOS? Über Priiloader lässt sich UNEEK auch nicht starten. Wenn es also im normalen BootMii-Menü schon nicht funktioniert, wie soll das über den Priiloader gehen?
      Also bei mir hat es immer geholfen, wenn ich "pl_eu" in "nand1" umbennant habe. Man kann mehrere NANDS emulieren, wenn man den nand1 Ordner umbennent und einen neuen NAND dann nand1 nennt. Zumindest war das vorher in ModMii so, ich weiß nicht ob es jetzt noch geht.

      Der WiiXplorer wäre etwas, da kannst du sehen, ob deine Platte erkannt wird. Wichtig ist auch: FAT32 mit 64KB Cluster!
      Ich habe es jetzt mal mit dem WiiMC und SaveGameManager GX ausprobiert und die Festplatte wird erkannt.

      Brawl schrieb:

      Der WiiXplorer wäre etwas, da kannst du sehen, ob deine Platte erkannt wird. Wichtig ist auch: FAT32 mit 64KB Cluster!


      Meine SD-Karte und eine Partition meiner Festplatte mit dem virtuellen NAND sind beide FAT32 mit 32KB Cluster formatiert. Ich habe gelesen, es muss mit 32KB Cluster formatiert sein.
      dies ist so auch nicht richtig.
      ich habe eine hdd von wd elements mit 1 tb. da sind zwei partitionen drauf. die 1.: fat 32 32kb 650gb, die 2.: ntfs 350 gb.
      ich habe die 4 ordner aus dem ordner copy to usb\nand\pl_eu in den root kopiert. als ich dann den vnand gestartet habe (manuell als channel oder auch über den priiloader), braucht es eine ewigkeit, bis dann ins menü der emu komme (bis zu 2-3 minuten). dabei schaltet sich die fb auch ab (das macht sie übrigens immer, da ja eine "neue" wii geladen wird)
      gehe ich mit einen 4gb usb stick oder mit einer 30 gb hdd (fat32 32 kb) von sunplus startet die emu innerhalb weniger sekunden.
      desweiteren starten die backups bei der wd hdd bisweilen gar nicht, wogegen beim usb stick oder bei der 30 gb hdd dieselben backups sofort und ohne probleme starten.

      mfg esme

      p.s. eine hdd mit usb 3.0 ist auch nicht ideal für die wii (falls du so eine hast), da sie sich selbst auf stand by schaltet, wenn sie nicht gebraucht wird. die ist nicht in der lage sie dann wieder vernüftig anzusprechen, um sie wieder in gang zu bringen.
      Mit den vier Ordnern aus COPY_TO_USB\nand\pl_eu auf der HDD habe ich auch nur einen Blackscreen, statt dem V-NAND.

      esme schrieb:


      p.s. eine hdd mit usb 3.0 ist auch nicht ideal für die wii (falls du so eine hast), da sie sich selbst auf stand by schaltet, wenn sie nicht gebraucht wird. die ist nicht in der lage sie dann wieder vernüftig anzusprechen, um sie wieder in gang zu bringen.


      Meine HDD hat USB 2.0 mit externer Stromversorgung.
      es kann an mehrern sachen liegen.
      festplatte oder anweisung nicht richtig ausgeführt/gelesen, fehler beim erstellen, etc.

      auf der sd muss folgendes sein (von modmii heruntergeladenes vnand):

      sd:\apps\joyflow\boot.dol (und eventeuell andere applikationen im ordner apps wie savegamemanger, hbf, etc)
      sd:\bootmii\armboot.bin ( aus dem ordner bootmiineek -> ordner bootmii erstellt, den alten ordner audf der sd karte eventuell in bootmii_alt umbenennen)
      sd:\sneek\kernel.bin

      auf der usb hdd/stick (bsp k: als laufwerksbuchstaben):

      k:\sneek\di.bin , font.bin, kernel.bin
      k:\shared1\000000....app, .......
      k:\sys\uid.sys
      k:\ticket\00000001\...... und alle anderen ordner (insges. 4 stück)
      k:\title\00000001\..... und alle anderen ordner (insges. 4 stück)
      k:\wbfs\ (muss du selber erstellen, da kommen die backups in wbfs format hinein)

      einstellung im priiloader: auf uneek stellen

      dann sollte es funktionieren. der erste start kann lange daueren. danach solltest du, wie es bei einer "neuen" wii üblich, zu den systemeinstellungen kommen (sprache, datum, etc.).
      sollte es nicht laufen, dann liegt es an der hdd (sie muss fat32 formatiert sein). probiere es mal mit eine 4 gb stick (fat32 formatiert). mit dem free programm easeus partition master (findest du über google) kannst du sie in fat 32 formatieren.

      mfg esme

      p.s. natürlich kannst du auch dein "eignenes" vand deiner wii erstellen. dann sind auf der usb hdd noch andere ordner wie import, meta, shared2, tmp, wfs.
      einige davon werden auch nach dem ersten start auf der usb hdd erstellt (auf den modmii vnand bezogen). genauso der ordner sneekcache.