Stufe 3 - Backup Disk Loader, Backup USB Loader

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Stufe 3 - Backup Disk Loader, Backup USB Loader

    Stufe 3 - Backup Disk Loader, Backup USB Loader




    So so, ihr möchtet also Sicherheitskopien eurer erworbenen Spiele von einer Festplatte oder als gebrannte Disk abspielen können? Ihr möchtet wissen, was für Programme man dafür braucht und wie man sie installiert? Dann seid ihr hier richtig.
    Hier werdet ihr die wichtigsten Backup Disk- und Backup USB Loader zusammengefasst kennenlernen. Backup Disk Loader sind, wie der Name vermuten lässt, Loader für Sicherheitskopien, die auf DVD-R/+Rs gebrannt wurden. Ein gemeinsames Merkmal aller Backup Disk Loader ist die verlangsamte Disk-Lesegeschwindigkeit auf 3x.

    Gehen wir zunächst nochmal zu Stufe 2 zurück und überlegen was, und warum, wir dort gemacht haben. In Stufe 1 haben wir zuerst das IOS36 mit dem wichtigen Trucha Bug, ES_Identify und NAND Access gepatcht. Warum? Um cIOS installieren zu können. Was sind cIOS und warum braucht man sie? Trivial gesagt, sind cIOS Treiber für USB-Loader und Disk-Loader. Auf dem PC funktioniert eine Hardware ohne passenden Treiber nicht. USB-Loader und Backup Loader funktionieren auch nicht ohne ihre Treiber, die cIOS. Wir haben in Stufe 1 cIOS für USB-Loader/Backup Loader installiert. Da NIE mehr als 1 Treiber zur gleichen Zeit aktiv sein kann, kann auch NIE mehr als 1 cIOS zur gleichen Zeit aktiv sein. Welches cIOS ihr benutzen wollt, könnt ihr in den Einstellungsmenüs der Loader festlegen.

    Je nachdem welches Spiel ihr im USB-Loader startet, könnten diverse Probleme entstehen, die das Spiel unspielbar machen. Diese sind weiter unten in der USB-Loader/Backup Loader-FAQ aufgeführt. Jetzt die Frage aller Fragen: Wie zum Teufel installiert man diese USB-Loader und Disk-Loader???

    Antwort: GAR NICHT!!

    Warum kann man keine USB-Loader installieren? Auf dem PC installiert man doch auch neue Programme. Ganz einfach: Das was 99% aller Frischlinge glauben, ist das USB-Loader und ein Disk-Loader separat zu installierende Programme sind, die einen Registryeintrag im Flashspeicher der Wii hinterlassen. Dem ist aber nicht so. Wer was anderes erzählt, gehört gesteinigt.

    USB-Loader sind auch nur boot.dols, also ganz normale ausführbare Programme wie jedes andere auch, z.B. wie Wad Manager, Dop-Mii oder jedes beliebige Homebrewspiel. Wie man Programme auf der Wii starten kann, solltet ihr schon längst wissen, weil es weiter oben steht. Falls ihr es dennoch vergessen habt, hier nochmal das Verzeichnisschema:

    SD:/apps/xbeliebiger Programmname/boot.dol

    Wenn ihr einen USB-Loader eurer Wahl auf die SD-Karte kopiert habt, startet ihr ihn wie jedes andere Programm über den Homebrew Channel. Wenn ihr einen Kanal dafür verwenden möchtet, so müsst ihr euch Verknüpfungen im Wii-Menü installieren. Diese nennt man Forwarder oder Forwarder-Channel. Diese findet ihr in unserem Forum im Customize-Bereich und in der Channeldatenbank unserer umfangreichen Download-DB. Wenn ihr nichts findet, bemüht ihr bitte google. Forwarder greifen nach dem Ausführen im Wii-Menü auf ein bestimmtes Verzeichnis auf der SD-Karte zu. Wenn dieses Verzeichnis nicht existiert, kehrt ihr nach dem Ausführen des Forwarder-Kanals automatisch ins Wii-Menü zurück.

    Festplatten wurden in der Vergangenheit ausschließlich im Format WBFS (Wii Backup File System) erkannt. Die neuesten Versionen der USB-Loader können mittlerweile mit fast jedem gängigen Format arbeiten. Dazu gehört FAT32, NTFS und teilweise sogar EXT. Es sei an dieser Stelle gesagt, dass das Lesen von Games aus FAT32- und NTFS/EXT-Partitionen etwas langsamer ist als aus WBFS-Partitionen. Zudem beeinflusst das Fragmentieren die Lesegeschwindigkeit (nicht bei WBFS). Diese Einbußen sind aber mittlerweile auf ein Minimum reduziert und eher mess-, als fühlbar. Außerdem kann eine in WBFS formatierte Festplatte nicht mehr am PC geöffnet werden. Das Betriebssystem erkennt das Format nicht und will die Platte dann Formatieren. Um die Spiele auf solchen Festplatten zu Verwalten, muss man auf spezielle Programme zurückgreifen. Hierzu zählt zum Beispiel der Wii-Backup-Manager oder Wii-Backup-Fusion. Diese Programme findet ihr in unserer Datenbank oder im WWW.
    Da die Preise für Festplatten in den letzten Jahren immer weiter gefallen sind, und diese auch immer größere Speicherkapazitäten aufweisen, bietet es sich an die Festplatten zu Partitionieren. Denn kaum jemand wird je mehr als ca.200GB WBFS-Speicherplatz für Wii Spiele benötigen. Das entspricht in etwa 100 Spielen. Selbst für absolute Spielefanatiker und Sammler ist das eine utopische Zahl.
    Ihr könnt dazu mehrere Partitionen erstellen, eine für WBFS (für die Wii-Spiele), eine für NTFS (für sonstige Daten wie Filme, Musik, Bilder etc.) und sogar noch eine für FAT32 (als Ersatz für die SD-Karte). Homebrew-Programme können derzeit nur von FAT/FAT32-Formatierten Speichermedien gelesen werden. Wenn ihr eure HDD formatiert, gibt es einige Dinge zu beachten. So ist zum Beispiel die Reihenfolge der Partitionen wichtig. Legt als erste Partition FAT/FAT32, als Zweite die WBFS und als Dritte dann eine in NTFS/EXT an. Ganz entscheidend ist, dass ihr die Partitionen, welche ihr für die Wii verwenden wollt, unbedingt als "primäre Partitionen" anlegt. Eine erweiterte Partition wird nicht erkannt.

    Es hat sich herausgestellt, dass die aktuellen Loader am besten mit dem NTFS Format zurecht kommen.
    Daher geben wir hier ganz klar die Empfehlung, die HDD bzw. den USB-Stick in NTFS zu formatieren.


    Wie bekommt ihr die Spiele nun auf die Platte? Die einzig legale Möglichkeit, Spiele auf die Platte zu bekommen, ist sie mit den Originalspielen vom USB-Loader auslesen zu lassen. Spiele die vom Internet heruntergeladen worden sind, sind illegal und werden hier nicht supportet. Solltet ihr so was gemacht haben, habt ihr euch strafbar gemacht und könnt kein Support mehr in diesem Forum verlangen.

    Das Auslesen von Games mag zwar der Kopierschutz umgehen, ist aber, was viele Menschen nicht wissen nicht illegal, da kein entsprechendes Gesetz in Deutschland existiert. Es existiert lediglich eines für Film-DVDs. Sonst wäre ja auch das Installieren von PS3 oder Xbox360-Games illegal.


    Für Disk-Loader ist es wichtig, kein D3-2-Laufwerk zu haben und Spiele am besten auf DVD-R-Rohlingen mit ImgBurn und langsamster Geschwindigkeit zu brennen. DVD+R-Rohlinge können auch verwendet werden, jedoch muss man dann den book-Type auf DVD-ROM stellen. Nur die allerwenigsten Wiis können sogar DVD-+RWs lesen.

    Nachfolgend werden euch alle wichtigen Loader im Überblick vorgestellt. Details wie man sie konfiguriert kann man sich selbst mit ein bisschen Rumspielerei erarbeiten. Zu jedem USB-Loader werden zukünftig separate, ausführliche Tutorials in diesem Forum erhältlich sein.

    USB Speichermedien werden IMMER am rechten (von hinten gesehen, Wii stehend) USB-Port angeschlossen.
    Hier ein Bild dazu:



    Um die Loader einfach und bequem mit dem UHG-Downloader einzurichten, werft einen Blick ins >>[TuT] USB-/ Disk-Loader Einrichtung mit dem UHG-Downloader <<.





    Hier eine Übersicht der verschiedenen Loader:


    Backup Disk Loader

    - NeoGamma
    - SoftChip




    NeoGamma






    NeoGamma ist eine Modifizierung des Backup Launcher 0.3 gamma vom deutschen Coder WiiPower. Unter den Backup Disk Loadern ist dieser hier der beliebteste, so weist er doch eine hohe Spielekompatibilität und Stabilität auf und hat diverse Bonusoptionen zu bieten. So ist er nicht nur ein Backup Disk Loader, sondern auch ein Backup USB und SD Loader, sprich er spielt Spiele auch von HDD, USB-Stick und SD-Karte ab. Daneben ist er zusätzlich in der Lage, Gamecube-Backups unter Verwendung des cMIOS abzuspielen. Sehr empfehlenswert.


    Unterstützte Speichermedien: HDD, USB-Stick, SD-Karte, Original-Disk (inkl. GC), DVD-R/+R (auch GC)
    Format der Speichermedien:Ausschließlich WBFS


    >>Zum NeoGamma Tutorial<<



    SoftChip






    SoftChip ist eine gute Alternative zum NeoGamma. Genau wie jener wird er stetig weiterentwickelt, ist stabil und hat eine gute Kompatibilität. Anders als NeoGamma ist Softchip ein reiner Backup Disk Loader, sprich er spielt nur Spiele ab, die auf DVD-R/+Rs gebrannt worden sind. Gamecubespiele lassen sich mit Softchip nicht abspielen. Empfehlenswert.


    Unterstützte Speichermedien: Auschließlich Wii Games auf DVD-R/+R



    Gecko OS







    Gecko OS ist zwar kein Backup Disk Loader an sich, weil er nicht in der Lage ist Sicherheitskopien abzuspielen, jedoch handelt es sich hierbei um ein großartiges Stück Software für Importgames. Sprich, Gecko OS ist ein Freeloader. Amerikanische, japanische und koreanische Spiele sind damit kein Problem mehr. Daneben enthält Gecko OS eine Cheatsoftware, genannt Ocarina, mit der man Gecko-Cheats für so ziemlich jedes Spiel aktivieren kann. Weiterhin erlaubt Gecko OS unter Verwendung des optional erhältlichen USBGecko (ein ca. 35 Euro teurer Apapter für den Gamecube-Memorycard-Slot) diverse Debuggingmöglichkeiten für Hacker. Für Retroliebhaber steht die Cheatfunktion auch für VC-Games und WiiWare zur Verfügung. Gecko OS ist der so ziemlich sicherste Loader, da er keine Modifikationen an irgendwelchen IOS verlangt. Sehr empfehlenswert.


    Unterstützte Speichermedien: Ausschließlich Original-Disk (PAL, NTSC, JPN und KOR)



    Backup USB Loader

    - USB Loader GX
    - WiiFlow
    - Configurable USB Loader
    - uLoader


    USB Loader GX






    Der USB Loader GX basiert auf Waninkokos USB/SD Loader v1.1 mit Features vom USB/SD Loader v1.5 und gehört zu den beliebtesten USB Loadern. Wie der NeoGamma ist der USB Loader GX Backup Disk Loader und Backup USB Loader in einem. Er unterstützt auch Gamecubespiele per Disk. WBFS ist ein Dateisystem von Waninkoko, das speziell für das Spielen von Games via HDD entwickelt wurde. Der USB-Loader GX kann Spiele von WBFS, FAT32 und NTFS lesen. Der USB Loader GX hat unter anderem die Cheatsoftware Ocarina und einen Code Manager eingebaut, unterstützt das automatische Runterladen von Spiele- und Diskcovern, sowie individuelle Skins, die man sich auch automatisch herunterladen kann und man kann sogar Homebrewprogramme wie der eigentliche Homebrew Channel starten. Ebenfalls lassen sich wie mit Gecko OS installierte Kanäle direkt starten. Dazu gehören VC-Spiele, WiiWare, offizielle Channel und Custom Channel. Der Loader wird regelmäßig aktualisiert, weshalb man auch regelmäßig die die Projektseite besuchen sollte, die Sie durch diesen Klick erreichen können. Unsern offiziellen Supportthread erreichen Sie hier. Sehr empfehlenswert.

    Unterstützte Speichermedien: HDD, USB-Stick, SD-Karte, Original-Disk (inkl. GC), DVD-R/+R (auch GC)
    Format der Speichermedien:NTFS (empfohlen), EX-FAT, FAT32, WBFS


    >>Zum USB-Loader GX-Tutorial<<



    WiiFlow








    WiiFlow ist ein weiterer, erstklassiger USB Loader. Er bietet im Schnitt das Gleiche wie der USB Loader GX. Besonderes Merkmal sind echte 3D-Cover, durch die man bequem "durchblättern" kann. Er kann Spiele von WBFS, FAT32 und NTFS lesen. Ein ausführliches Handbuch in deutscher Sprache ist im Downloadpaket mit enthalten. Den offiziellen, deutschen Supportthread gibt es hier bei uns unter diesem Klick. Sehr empfehlenswert.


    Unterstützte Speichermedien: HDD, USB-Stick, SD-Karte, Original-Disk
    Format der Speichermedien:NTFS (empfohlen), FAT32, WBFS


    >>Zum WiiFlow-Tutorial<<



    Configurable USB Loader







    Der Configurable USB Loader ist neben dem USB Loader GX und WiiFlow der USB-Loader schlechthin. Er basiert auf Waninkokos SD/USB Loader, Kwiirk's Yal, Hermes uLoader, WiiPowser's NeoGamma und viele andere (Sorg, nIxx, fishears, usptactical, 56Killer, WiiShizzza, hungyip84, Narolez, ...). Er ist der Loader, den man am weitesten konfigurieren und an die eigenen Geschmäcker anpassen kann. Er liest Spiele von WBFS, FAT32 und NTFS. Zudem bietet er wie WiiFlow Coverfloweffekte, jedoch deutlich unschöner. Sehr empfehlenswert.

    Unterstützte Speichermedien: HDD, USB-Stick, SD-Karte, Original-Disk
    Format der Speichermedien:NTFS (empfohlen), FAT32, WBFS


    >>Zum CFG-Loader-HowTo<<


    uLoader








    Hermes hat sein cIOS Installer ursprünglich für seinen uLoader entwickelt. Er liest Spiele von WBFS und FAT32.
    Außerdem kann er als einziger Loader seiner Art, VC- und WiiWare-Spiele zusammen mit Savegames emulieren. Mit uLoader-Hacks kann man das Programm sogar modifizieren. Wer keine Festplatte hat und ein D3-2-Laufwerk verbaut hat, der kann ein externes USB-DVD-Laufwerk
    anschließen und damit Spiele spielen. Sehr empfehlenswert.

    Unterstützte Speichermedien: HDD, USB-Stick, SD-Karte, USB-DVD Laufwerk
    Format der Speichermedien:FAT32, WBFS


    Zum uLoader-Tutorial (in Arbeit)



    FAQ USB-Loader und Disk-Loader



    Ich habe jetzt cIOS installiert, aber wie installiere ich nun einen USB-Loader?


    Kopiert die boot.dol des USB-Loaders in ein Verzeichnis und dieses dann ins apps-Verzeichnis auf der SD-Karte.

    Wie bringe ich nun die Spiele auf die Platte?


    Legt eure Original-Disk ein und lasst sie vom USB-Loader auf die Platte installieren. Solltet ihr aus Platzgründen ein Spiel auf dem PC gelagert haben, könnt ihr es mit entsprechenden Managern wieder auf die Platte verschieben.

    Kann ich auch Spiele auf einer FAT32- und NTFS-Platte auslesen lassen?


    Ja, alle aktuellen Loader können auch auf NTFS und teilweise Sogar EXT Partitionen zugreifen.

    Spiel X funktioniert nicht, ich erhalte nur ein BlackScreen.


    Stellt im Loader ein anderes cIOS ein. Aktiviert den 002 Error-Fix, ändert die Videoeinstellungen oder probiert einen anderen Loader. Solltet ihr auch damit einen BlackScreen bekommen, so könnte es sich um einen BadDump halten. Dumpt, bzw. lest euer Spiel erneut aus. Solltet ihr ein Spiel illegal aus dem Internet geladen haben, so könnr ihr nicht erwarten dass es auch funktioniert.


    Ich bekomme einen blauen Bildschirm mit einem 002 Error. Wie fixe ich das?


    Im Loader den 002 Fix oder 002 Anti-Fix aktivieren.

    Meine Rock Band-, Guitar Hero-Instrumente oder Mikrofone gehen nicht.


    Ihr benötigt ein cIOS welches das IOS37 nutzt, weil dort die Treiber für USB-Peripheriegeräte enthalten sind. Wenn ihr diesem Guide gefolgt seid, habt ihr IOS223 und IOS245 mit Base-IOS 37 installiert. Verwendet also eines dieser cIOS für eure Musikspiele.

    Ich habe bereits alles versucht, aber meine Festplatte wird nicht erkannt.


    Habt ihr den richtigen Port verwendet? Dieser ist von hinten gesehen der Rechte (Wii-stehend) bzw. Untere (Wii-liegend).
    Vielleicht ist eure Festplatte auch einfach nicht kompatibel. Testet eine andere. Ihr könnt zum Testen auch einen USB-Stick verwenden. Wenn dieser erkannt wird, liegt es an der externen Festplatte, bzw. an dessen Gehäuse/Controller.

    Meine Disks werden einfach nicht gelesen, weder Sicherheitskopie noch Film-DVD. cIOS sind installiert. Ist meine Wii kaputt?


    Offensichtlich habt ihr ein Laufwerk mit einem D3-2-Chipsatz verbaut. Ihr könnt nur Spiele von USB spielen oder eure Originaldisks aus dem Schrank holen.

    Mit dem Mplayer kann ich normale Film-DVDs abspielen, aber SKs per Disk nicht.


    Verwendet einen DVD-R-Rohling und brennt mit Minimalgeschwindigkeit. Einige Rohlingsmarken funktionieren überhaupt nicht. Erfahrungsgemäß funktionieren Verbatim-Rohlinge am besten, aber es gibt Wiis, die keine Verbatims lesen können.

    Ich habe eine Frage speziell zum Thema USB-Loader und Backup Loader, die hier nicht beantwortet ist. Wo bekomme ich Hilfe?

    Hilfe dazu bekommt ihr in diesem Unterforum.
    Lest euch aber erst die gelösten Fragen durch und benutzt die Board-Suche, denn es ist wahrscheinlich, dass eure Frage bereits ein anderer User gestellt hat und diese bereits beantwortet wurde.





    Problemkategorien im Überblick (danke an WiiPower)



    Problemkategorie 1: IOS Reloading

    Jedes Spiel benötigt ein IOS um zu funktionieren. Spiele mit IOS Reloading suchen sich ihre IOS selbst aus. Für Backup USB Loader bedeutet das normalerweise, dass solche Spiele nicht mit ihnen funktionieren, da das IOS Reloading die USB-Verbindung trennen würde. Disk Loader sind davon nicht betroffen.

    Lösung:


    Verwendet stets die aktuellsten Versionen der d2x cIOS in Verbindung mit den aktuellsten Versionen der Loader.



    Problemkategorie 2: ERROR #002





    Einige Spiele verursachen den oberen Fehler wenn sie gestartet werden.

    Lösung: 002Fix oder Anti 002Fix in den Einstellungen der USB-Loader aktivieren.

    Bekannte Spiele, die einen ERROR #002 auslösen, sind:


    - Burger Island
    - Diabolik The Original Sin
    - Ghostbusters
    - Indiana Jones and the Staff of Kings
    - MySims Racing
    - Nutrition Matters
    - Solitaire And Mahjong
    - Takt of Magic
    - Plus weitere unbekannte Spiele



    Problemkategorie 3: Freeze bei der Gesundheitswarnung

    Solche Spiele freezen sofort bei der Gesundheitswarnung, kurz nach dem Start eines Spiels.

    Lösung: Bisher eher keine. Bei einigen Leuten hat es geholfen im richtigen Moment die Disk durch ein Druck auf die Eject-Taste zu entfernen und wieder einzulegen. Dies ist logischerweise nur mit Disk-Loadern möglich.

    Bekannte Spiele, die einen Freeze bei der Gesundheitswarnung verursachen, sind:

    - Ghostbusters
    - Summer Sports 2



    Rockband / Guitar Hero Instrumentprobleme

    Die Treiber für die Rockband Instrumente liegen hauptsächlich im IOS37. Daher sollte man ein cIOS mit IOS37 als Base-IOS verwenden (IOS245[37]). Annsonsten werden USB-Peripheriegeräte nicht erkannt.



    Freeze unter grünem Bildschirm

    - Das Erzwingen eines nicht vorhandenen Videomodus in einem Spiel

    Lösung: Einen anderen Videomodus verwenden. Spiel mit WiiFrii patchen. Sprache des Wii-Systems dem der Originalsprache des jeweiligen Spiels anpassen.



    Für Supportanfragen zu dieser Stufe bitte den folgenden Bereich nutzen:
    >>Supportbereich Stufe 3<<




    Inhaltsverzeichnis

    1. Einleitung und Basiswissen
    2. Vorwort zum Installationsbeginn, Umgang mit dem Homebrew Channel, NUS Downloader, Wad
    3. Stufe 1 - Variante A (Automatisierter Softmod mit Hilfe des UHG-Downloaders)
    4. Stufe 1 - Variante B (Konventioneller, manueller Softmod)
    5. Stufe 2 - Systemmenü-Hacks - Priiloader(dringend Empfohlen) und Custom-System-Menü (optional)
    6. Stufe 3 - Backup Disk Loader, Backup USB Loader
    7. Exkursion - Der Gamecubemodus, MIOS, cMIOS, BC
    8. Glossar, Fehlermeldungen und Abschließende Worte
    9. Umfrage
    10. Changelog und Update-Reports zum nUHG

    Dieser Beitrag wurde bereits 21 mal editiert, zuletzt von Belshirash () aus folgendem Grund: Anleitung komplett auf persönliche Anrede umgestellt.