Review The Legend of Zelda Twilight Princess HD

      Review The Legend of Zelda Twilight Princess HD

      Nachdem bekannt wurde, dass die Wii U ein Zelda bekommen soll, waren viele gespannt. Viele glaubten, dass es der neue Teil letztendlich doch vor Release der Nintendo NX schaffen würde. Mit einem Weinen und einem Lachen im Gesicht, wurde dann aber „The Legend of Zelda Twilight Princess HD“ in der Nintendo Direct vorgestellt.
      Zugegeben, mit Windwaker im HD Remake bin ich nie so richtig warm geworden, da mir dieses Zelda einfach zu „bunt“ war. Da freute ich mich umso mehr, dass der große / düstere Bruder von Zelda im HD-Remake erscheinen soll.

      Grafik:
      Zugegeben, man hört HD und denkt sofort an die Werbung „Schärfer als die Realität“. Ja Hyrule ist reine Fiktion und auch ist das Spiel schon etwas älter! Mit dem GameCube wurde Twilight Princess das erste Mal veröffentlicht, wobei eine entsprechende Portierung auf der Wii vorgenommen wurde. Dementsprechend muss an den Texturen schon gearbeitet werden, damit ein HD daraus werden soll. Da Grafik immer so ein Streitthema ist, werde ich weniger auf die Details und die Frames eingehen. Was kann man aber über das HD-Remake den grafisch nun sagen?
      Nun zunächst einmal, sieht alles etwas schärfer aus. Im Vergleich zu der Wii-Version (die GameCube-Version liegt mir nicht vor), sind mehr Details in der Landschaft und an Personen zu entdecken. Die einst groben Texturen wurden schon merklich überarbeitet. HD ist dennoch in meinen Augen etwas anderes, was aber eine subjektive Meinung von mir ist. Insgesamt läuft das Spiel aber flüssiger und sieht auch einfach ein bisschen besser aus.

      Spiel und Spielwelt:
      Wie bereits erwähnt habe ich Twilight Princess auf der Wii durchgespielt. Der große Unterschied hier, die Welt war im Vergleich zu der GameCube-Version gespiegelt. Damit kann man nun endlich wieder sagen, Link ist wieder Linkshänder! Dieses kleine Detail hat mich schon damals an der Wii-Version gestört, da Link immer Linkshänder war. In einigen Spielen war es möglich, dass er beidhändig die Waffen nehmen konnte, mir geht es jetzt aber eher um die feste Belegung vom Schwert! Für Leute der GameCube-Version sollte auch die Orientierung in der Welt kein Problem sein. Ich für meinen Teil musste, durch die Wii-Version geschuldet, erst einmal kurz nachdenken. Da alles gespiegelt ist, sind die Orte eben nicht mehr da, wo man sie in Erinnerung hat.

      Kleine Neuerungen großer Effekt:
      Wer sich jetzt schon an Twilight Princess HD gemacht hat, dem sind kleinere Änderungen ggf. schon aufgefallen. Die Truhen sind alle noch am selben Ort, jedoch findet man nun in einigen auch Stempel um im Miiverse im hyrulischen Alphabet Nacrichten zu verschicken. Zugegeben, dieses Feature werde ich nun weniger nutzen, aber es ist eine nette Kombination eines Klassikers mit der neuen Technik der Wii U. Auch die Einbindung von den amiibos der Zelda-Reihe finde ich(!!) gelungen. Jedoch stört es mich, dass ich nur mit dem Wolflink in das entsprechende Dungeon komme. Fans der Reihe, welche diesen amiibo nicht haben, gucken in die Röhre. Das finde ich etwas Schade, jedoch braucht Nintendo ein Verkaufsargument für den amiibo.
      Eines der Neuerungen die mir am besten gefallen hat, war die Käfersuche im Schattenreich rund um den Hyrule See (Zora-Reich). Ich kann mich noch gut erinnern, wie mich diese Käferjagd genervt hat. Hier hat man beim Remake die Anzahl verringert und das Sammeln etwas erleichtert. Auch hier merkt man, das Nintendo sich Gedanken gemacht hat.
      Auch das Konzept mit dem GamePad ist gelungen, weitere unter Steuerung zu finden.
      Schön finde ich, dass ich gleich zu Beginn die Möglichkeit habe, zwischen Normal und Helden-Modus zu wählen. In früheren Spielen musste diese Option erst einmal freigeschaltet werden und seien wir mal ehrlich, einmal durchgespielt, tut man sich das Ganze sich nicht wirklich noch einmal von vorne an. Da macht es doch mehr Spaß, wenn ich gleich das Niveau etwas straffer anziehe.

      Die Steuerung:
      Steuern kann man Link und Co. entweder mit dem GamePad oder aber dem Pro-Controller. Die klassische Fuchtelei mit der Wii-Fernbedienung fehlt komplett. Das stört erst einmal nicht, wobei einige Waffen mit Bedacht auf die frei belegbaren Tasten gelegt werden sollten! So bekommt man schon einen guten Knoten in die Finger, den Bumerang auf die R-Taste zu setzen um dann mit ZR noch etwas anzuvisieren.
      Mit dem GamePad macht die Reise sogar doppelt Spaß. Zum einen ist entweder das Item- oder das Kartenmenü dauerhaft geöffnet, solange man auf dem Fernseher spielt. Gerade bei anfallender Orientierungslosigkeit ist die Karte ein echter (sorry für dieses schlechte Wortspiel) Hingucker. Zoomen und verschieben ist dabei kein Problem. Dabei sollte man aber Link nicht aus den Augen lassen, da die Karte auf dem GamePad das Spiel nicht pausiert! Das klappt nur, wenn man die Karte mit dem :30px-GC_D-Pad_Up.svg: auf den Fernseher holt.
      Mit dem Pro-Contoller sieht es da ein bisschen anders aus. Hier muss der Spieler auf die Belegung der Tasten eingehen und hat kein dauerhaftes Menü sichtbar vor sich. Die Belegung der Tasten ist dabei identisch, wobei das zielen, im Gegensatz zu dem GamePad, nur mit den :30px-NunchcukControlStick.svg: geht. Bei dem GamePad kann ich über die Bewegungssteuerung ebenfalls die Waffen ausrichten.
      Schnell habe ich aber festgestellt, das mir persönlich das Spiel mit dem Pro-Controller mehr Spaß macht. Die Steuerung wirkt, zumindest in meinen Augen, präziser. Gerade mit Epona laufe ich mit dem GamePad irgendwo hin, aber nicht da wo ich hin will. Das frustriert, weswegen ich mittlerweile nur noch den Pro-Controller zur Hand nehme.

      Der amiibo:
      Als echter Fan, will man ja alles haben und eine „offene“ Welt mit allen Featuren genießen. Dazu braucht es eben den Wolflink-amiibo, um ein entsprechendes Zusatzdungeon freizuschalten. Zugegeben, ich finde es schade, dass nur Besitzer des amiibos in diesen Genuss kommen, aber es hat mit dem eigentlichen Handlungsstrang nichts zu tun! Insofern ist der amiibo eben nur ein Nice-to-have. Aber auch alle anderen amiibos aus der Zelda-Reihe finden ihren Platz. So bringt einige mehr Herzen, füllen den Köcher wieder auf oder aber verursachen mehr Schaden durch Gegner. Das ist auch ein nettes Feature, wobei ich diese wahrscheinlich nicht einsetzen werde. Twilight Princess ist nicht wirklich schwer im normalen Modus, daher brauche ich keine Hilfe.

      Fazit:
      Twilight Princess HD macht in meinen Augen alles richtig! Man fühlt sich in dem Spiel gleich wieder zuhause. Wer die Vorgänger gespielt hat, dem kommt alles so vertraut vor und einige Erinnerungen, zu verschiedenen Szenen, werden wieder hochkommen. Das Spiel hat, trotz der Überarbeitung, noch einige Macken, aber das kann man schon verzeihen. Als absoluter Fan dieses düsteren Zeldas, ist es für mich ein absolutes Must-have-Game. Auch wenn das HD im Namen, wie schon beim Windwaker, ein bisschen irritiert, ist die Umsetzung und die Überarbeitung schon feststellbar. Große Sprünge in Sachen Grafik kann und habe ich nicht erwartet. Dieses Spiel ist eben kein aktuelles Tomb Raider oder Battlefield! Es ist eben „nur“ eine Remake für die Wii U.
      Jedoch macht es einfach Spaß dieses Zelda zu spielen und sich alles noch einmal anzusehen. Persönlich gehört dieses Zelda zu jeder Wii-U-Sammlung.
      Ich hatte bereits eine Kritik gelesen, die recht kurz war und eher suggeriert hat, dass das Remake es nicht wert ist. Die Welt sähe zwar schärfer durch die Texturen aus, aber der Rest sei veraltet geblieben, wie eben das Ursprungsspiel.
      Ich besitze keine Wii U, aber dennoch ist freut es mich zu hören, dass mein Lieblings-3D-Zelda-Teil eine zufriedenstellende Portierung auf die Wii U bekommen hat. Ich hätte mich gefreut, wenn man das Spiel grafisch weiter an die Leistung der Wii U angepasst hätte.

      Ich denke auch, dass die Portierung wahrscheinlich besser für jemanden ist, der den Teil bisher nicht gespielt hat. Mit Majoras Mask im Hinterkopf kann man das sicherlich guten Gewissens auch bei Twilight Princess sagen.

      Wobei ich mich auch riesig gefreut hätte, wenn es für den 3DS erschienen wäre. Dann wäre ich der erste gewesen, der sich einen New 3DS XL extra dafür zugelegt hätte (ich nehme mal an, dass es ein New 3DS exklusive Titel geworden wäre).
      NameWert
      ModellNintendo 3DS XL weiß
      SystemmenüLuma3DS 11.2.5-35E
      Aktuelles SpielKirby: Planet Robobot

      Penman schrieb:

      Ich hatte bereits eine Kritik gelesen, die recht kurz war und eher suggeriert hat, dass das Remake es nicht wert ist. Die Welt sähe zwar schärfer durch die Texturen aus, aber der Rest sei veraltet geblieben, wie eben das Ursprungsspiel.
      Ich besitze keine Wii U, aber dennoch ist freut es mich zu hören, dass mein Lieblings-3D-Zelda-Teil eine zufriedenstellende Portierung auf die Wii U bekommen hat. Ich hätte mich gefreut, wenn man das Spiel grafisch weiter an die Leistung der Wii U angepasst hätte.

      Ich denke auch, dass die Portierung wahrscheinlich besser für jemanden ist, der den Teil bisher nicht gespielt hat. Mit Majoras Mask im Hinterkopf kann man das sicherlich guten Gewissens auch bei Twilight Princess sagen.

      Wobei ich mich auch riesig gefreut hätte, wenn es für den 3DS erschienen wäre. Dann wäre ich der erste gewesen, der sich einen New 3DS XL extra dafür zugelegt hätte (ich nehme mal an, dass es ein New 3DS exklusive Titel geworden wäre).
      Beim 3DS ist allerdings das Problem er hat schon 4 Zelda Spiele (2 eigenständige(A Link Between Worlds und Triforce Heroes) und 2 Remakes (OoT 3D und MM3D) bekommen und ein 5. Zelda wäre wirklich zu viel des guten. Die Wii U hat nun 2 Remakes hat aber noch kein eigenständiges Zelda. Klar ein bisschen hübscher hätten die Twilight Princess HD schon noch machen können aber es sieht dennoch gut aus und macht auf jeden fall Spaß. Auf dem 3DS hätte ich mir das spiel wohl eher nicht angetan.

      New Nintendo 3DS Black
      Firmware: 11.1.0-34E
      Exploit: arm9loaderhax v2
      Homebrew Launcher Exploit: Homebrew Launcher Loader
      Zierblenden: Super Smash Bros. for Nintendo 3DS Zierblenden, Ambassador Zierblenden, Peach Zierblenden :peach:, Majoras Mask Zierblenden, Zelda Zierblenden
      Flashkarte: Supercard DSTWO, Gateway 3DS (In Rente), Sky3DS+
      Custom Firmware: PeachyNAND 7.1 :peach:


      New Nintendo 3DS LL Metallic Black
      Firmware: 11.1.0-34J
      Custom Firmware: PeachyNAND 7.1 :peach:
      Exploit: arm9loaderhax v2


      Nintendo 3DS Coral Pink Princess Peach :peach: Edition (Limited Edition)
      Firmware: 9.2.0-20E
      Besonderheiten: Limited Edition (1000 Stück Weltweit)


      Nintendo Wii Weiß (Release)
      Firmware: 4.3E, boot2v2
      cIOS: d2x cIOSv8, Hermes cIOS 5.1 MOD
      Bootmii: Bootmii@boot2 und IOS
      Homebrew Channel 1.1.2 mit selbst erstellten Peach Theme :love:
      Priiloader: Priiloader HDE
      USBLoader: USB Loader GX (DML Support)


      Wii U Premium Zombi U Limited Edition (Release)
      Firmware: 5.5.1E
      Wii U: Kernel Exploit 5.5.x (Illuminatihax) mit Loadiine GX2, Haxchi
      vWii: HBC 1.1.2, d2x cIOS


      Nintendo Switch Neon Blau/Rot
      Firmware: 2.0.0
      Spiele: Super Bomberman R, The Legend of Zelda Breath of the Wild, Fast RMX
      128GB MicroSD


      Firmware: 3.60
      Exploit: Henkaku, Whitelist Hack
      Spiele: One Piece Pirate Warriors 3, Sly Trilogy, uvm.
      Speicherkarten: 1x 4GB, 1x 8GB, 2x 1GB Intern

      Für den 3DS denke ich mal wäre die Portierung mehr als schwierig geworden. Ich denke auch mal, dass der Port auf die Wii U die bessere Wahl war, da die Texturen auf dem 3DS doch etwas matschig aussieht. Bestes Beispiel dafür ist SmashBrothers für den 3DS.

      Yoshi9288 schrieb:

      4 Zelda Spiele
      5! Hyrule Warrrior kann man auch zu den Ports zählen ;)



      MetaKnight schrieb:

      Für den 3DS denke ich mal wäre die Portierung mehr als schwierig geworden. Ich denke auch mal, dass der Port auf die Wii U die bessere Wahl war, da die Texturen auf dem 3DS doch etwas matschig aussieht. Bestes Beispiel dafür ist SmashBrothers für den 3DS.
      oder auch hyrule warrior ;)


      meine Handhelds
      2x GameBoy :Smiley_v3_Game_Boy: , GameBoy Color :Smiley_v3_Game_Boy_Color: , GameBoy Poket, GameBoy Advance :Smiley_v3_Game_Boy_Advance: , GameBoy Micro :Smiley_v3_Game_Boy_Mirco: , 3DS, New 3DS, Game Gear , PSP 1004, PS Vita Slim
      meine Konsolen
      Atari 2600 "Darth Vader", Atari 2600 Jr. , TurboGrafx, PC Engine, Amstrad GX4000, Master System I & II, Mega Drive I & II, Sega Saturn, Dreamcast (mit LED Mod), PS1, PSOne, 2x PS2 Slim, PS2 Phat, PS3 Slim, PS4, Famicom, 2x NES :Smiley_v3_Nintendo_Entertainment_System: , 2x Super Nintendo :Smiley_v3_Super_Nintendo_Entertainment_System: , 2x N64 :Smiley_v3_Nintendo_64: , GameCube :Smiley_v3_Nintendo_GameCube: , Wii :Smiley_v3_Nintendo_Wii: , Nintendo Classic Mini, Wii U, Arcade Bartop, Sega New Astro City NeoGeo (MVS MV-1FZ, Sega ST-V, Capcom CPS II)


      «NeoRame - versteht nicht jeder. Ist auch besser so!»

      Yoshi9288 schrieb:

      Klar ein bisschen hübscher hätten die Twilight Princess HD schon noch machen können aber es sieht dennoch gut aus und macht auf jeden fall Spaß. Auf dem 3DS hätte ich mir das spiel wohl eher nicht angetan.
      Ganz deiner Meinung. Wenn man sich mal Xenoblade ansieht, kann man nur von Glück reden, dass es keinen 3DS Port von TP gibt.
      Ich spiele Zeldas immer mindestens 2x: Einmal zum kennenlernen und dann noch einmal mit dem Ziel 100%.
      Und das geht nur mit der Amiibo-Fgur, so dass der Kaufpreis ca. 60 Euro beträgt und ich dann auch noch ein nutzloses Stehrümchen besitze. Das ist viel zu viel Geld für ein Spiel ohne Innovationskosten.

      Dann zur Bedienung:
      GamePad ist schwer und daher klar unangenehmer im Dauerbetrieb als die anderen Controller. Und das Display bringt mit selten was, da meine alten Augen den schnelle Fokus-Umschaltung nicht mehr mitmachen. So Spiele ich z.B. Splatoon oder MKW8 zwangsweise mit GamePad, ohne es jedoch jemals in der Hektik des Spieles zu betrachten.

      Und der Pro-Controller ist einfach zu klein und zwingt einen in eine für mich unangenehme Handhaltung ! Die physikalische Trennung von Wiimote+Nunchuck gleicht dieses Manko zum großen Teil aus. Früher habe ich mir jedes Mario-Game gekauft, teilweise mehrfach als Geschenk. Dieses ist nun vorbei, seitdem ich das Newer SMB mit einer querliegenden Wiimote bedienen musste. Ein absolutes no-go!

      Offensichtlich ist es neuerdings Nintendos Politik, auf zahlungskräftige ältere Stammkunden zu verzichten, weil
      * die kein Kindskram wie Amiibu wollen.
      * die leichte und altersbedingt bedienbare Controller benötigen.
      * die den ganzen HD-Schnickschank-Remake eher skeptisch gegenüberstehen.

      Und so lese ich aus der guten Rezension von MetaKnight zwischen den Zeilen: Finger weg, auf keinen Fall kaufen!
      Danke für diese weitere Bestätigung.


      NACHTRAG:
      Ich bedauere es, dass ich kaum noch Geld in Richtung Nintendo mehr für nette Unterhaltung ausgebe. Denn genau das will ich: Nette Unterhaltung, aber keinen Unmut über Controller oder Abzocke.

      WIT: Wiimms ISO Tools
      Verwaltet Plain ISO, WDF, WIA, CISO, WBFS, FST: kann Extrahieren, Erstellen, Patchen, Mischen und Überprüfen

      SZS: Wiimms SZS Tools
      Verwaltet SZS-, BRRES-, U8-, BMG-, BREFT-Dateien uvm.



      PN ohne persönlichen Charakter werden ignoriert. Support-Anfragen gehören ins Forum.
      Ich trage keinen FC auf Vorrat ein, sondern nur, wenn sich ein Spiel ergibt.

      Wiimm schrieb:

      die kein Kindskram wie Amiibu wollen
      Armer amibu :(

      Werde mir TP:HD wohl irgendwann ohne amiibo günstiger zulegen, vielleicht gebraucht. Reizt mich gar nicht, der wohl nutzloseste HD-Port aller Zeiten. Wenn ich auf Twitch zuschaue, sehe ich wirklich kaum einen Unterschied. Klar ist alles schärfer, aber sonst? TP sah auf dem GameCube schon hervorragend aus, nur halt 480p und nicht 1080p. Macht aber, da TP:HD anscheinend nicht mal den Polycount erhöht hat sondern wirklich nur Texturen höher auflöst, für mich wirklich keinen Unterschied. Und wenn, dann wäre da Dolphin mit Custom Textures, zack 60€ gespart und ich kann's mit'm GameCube-Controller steuern.

      Wind Waker HD hingegen schien mir noch mehr Sinn zu machen. Nicht nur grafisch, auch spielerisch gab es da mehr Neuerungen oder Verbesserungen, habe ich das Gefühl - auch wenn das Ruckeln beim Segeln teilweise echt auf die Nerven ging.
      Was?Info
      ModellStandard (weiß, Release-Day)
      Zubehörinterne 500GB HDD, SDHC 32GB, LAN-Adapter, 128MB MemoryCard
      Wi-Fi SpieleWiimm's MKW Fun, Mario Kart Wii, Super Smash Bros. Brawl, ...

      Was?Info
      ModellPremium (schwarz, Release-Day)
      Zubehör500GB 2,5" HDD (schwarz), SDHC 32GB
      Wi-Fi SpieleMario Kart 8, Nintendo Land, Sonic Racing (S&ASRT), ...

      Was?Info
      Modell3DS XL (blau-schwarz)
      ZubehörSuperCard DSTwo, 4GB SDHC
      Wi-Fi SpieleMario Kart 7, ...

      Was?Code / ID
      Wiimm's MKW-Fun0904-9558-6482
      Nintendo Network IDEnting
      Nintendo 3DS5455-9634-9827


      Danke an feeder für meinen tollen Avatar!

      feeder schrieb:

      Yoshi9288 schrieb:

      Klar ein bisschen hübscher hätten die Twilight Princess HD schon noch machen können aber es sieht dennoch gut aus und macht auf jeden fall Spaß. Auf dem 3DS hätte ich mir das spiel wohl eher nicht angetan.
      Ganz deiner Meinung. Wenn man sich mal Xenoblade ansieht, kann man nur von Glück reden, dass es keinen 3DS Port von TP gibt.
      Grafisch hätte man das dennoch gut hinbekommen können, ohne gleich das Spiel Optisch zu verschlimmbessern. Ein Gutes beispiel ist One Piece Unlimited Cruise Sp welches der Wii Version im nichts nachsteht (zumindest Optisch). ^^
      Mario Kart 8 Insider



      Clousuke schrieb:

      Hauptsache vor @MetaKnight! :P



      • Weiße Nintendo Wii von 2008
      • Firmware: 4.1E. Black Wii-Menu.
      • cIOS: d2x cIOSv8, Hermes cIOS 5.1 MOD
      • BootMii: BootMii als IOS
      • Homebrew Channel: 1.1.2
      • SD Karten: 1x 8GB SDHC, 1x 1GB SD
      • Externe Festplatte: Ja
      • Dios-Mios (Lite): Ja
      • Priiloader: Priiloader German Mod v0.8
      • USBLoader: USB Loader GX (DM Support),CFG Loader

      Was die Amiibos und 100% betrifft: Ich habe mich Ewigkeiten damit herumgeärgert, beim GBA-Port von A Link to the Past ( :love: ) irgendwie in den Palast der Vier zu kommen, der es auch absolut wert ist, gespielt zu werden!Die Voraussetzungen: Schaff dir mal einen Freund mit GBA, Link Kabel, dem Spiel und etwas Zeit an, damit ihr 4 Swords Adventures durchspielt. Der Kauf eines Amiibos ist da finanziell schon fast erschwinglicher ^^

      Naja letztenendes ist es doch wieder schade, dass es sich wieder um eine Art Paywall handelt, die weiteren Content freischaltet.
      NameWert
      ModellNintendo 3DS XL weiß
      SystemmenüLuma3DS 11.2.5-35E
      Aktuelles SpielKirby: Planet Robobot
      Gebe ich dir definitv Recht, wobei du den amiibo ggf noch für andere Spiele nutzen kannst. Bei einem DLC bis du an das Spiel gebunden. Siehe SmashBrother Wii U. Für jeden Furz ein DLC zu veröffentlichen und dann auch noch für 5 - 15 Euro. Das finde ich total unverschämt.