Angepinnt [WIP] 3DS Homebrew Guide

    • Tutorial

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [WIP] 3DS Homebrew Guide

      WIP bedeutet "Work in progress". Das Tutorial ist erst am Entstehen und noch nicht vollständig. Unter anderem werden noch Bilder folgen, um die Einrichtung zu erleichtern!

      Ich hab das jetzt mal online gestellt, da ich aufgrund Unistress nicht ganz weiß, wann ich weiterschreiben kann. Aber ich werde immer wieder kleine Teile ergänzen!



      Da es bisher noch keinen großen Guide zum Nintendo 3DS gibt, habe ich beschlossen mich mal hinzusetzen und das niederzuschreiben, was ich weiß. Vielleicht wird daraus ja ein großes Tutorial wie der UHG!

      Disclaimer: Wii-Homebrew.com und ich übernehmen keine Haftung, falls beim befolgen dieses Tutorials Schäden an eurer Nintendo 3DS Konsole entstehen! Befolgt dieses Tutorial nicht, wenn ihr euch nicht sicher seid, was ihr tut und befolgt die Schritte genau.



      Ziel
      Ziel dieses Guides ist es den Nintendo 3DS so herzurichten, dass die Firmware 9.2 auf dem System installiert ist, welche bisher Homebrew am meisten Möglichkeiten bietet. Parallel dazu soll aber als „Produktivumgebung“ eine Custom Firmware mit Emunand eingerichtet werden. Diesen kann man dann gefahrlos updaten und so weiterhin alle Vorteile von Nintendo aber auch von Homebrew nutzen!
      (Für die Zukunft ist geplant auch A9HL ins Tutorial einzubinden. Dazu aber später mehr)

      Möglichkeiten

      beliebiger User schrieb:

      Auf meinem 3DS ist gerade die Firmware … installiert. Was kann ich machen?
      Zu Beginn ist es ganz wichtig zu unterscheiden, ob es sich beim Gerät um einen Nintendo 3DS (im Nachfolgenden O3DS) oder einen New Nintendo 3DS (kurz N3DS) handelt. Diese unterscheiden sich nämlich sowohl in den Systemdateien als auch in den Möglichkeiten, die sie uns bieten.

      Um zu beginnen muss man aber zuerst die aktuelle Firmware des 3DS-Gerätes herausfinden. Dafür öffnet man einfach die Systemeinstellungen. Nun wird in der Ecke unten-rechts des Top-Screens eine Zahlenkombination angezeigt, die uns die aktuelle Versionsnummer mitteilt. In diesem Guide werden oft nur die ersten beiden Zahlen verwendet, da diese meistens relevant sind.

      Eigener Code am Nintendo 3DS
      Homebrew ist ja nichts anderes als eigener Code, den man zum Beispiel auf dem Nintendo 3DS ausführen kann. Da Nintendo so etwas nicht von Haus aus vorgesehen hat benötigen wir einen Entry Point (Einstiegspunkt), also einen Fehler im System oder eines Spiels, welcher es uns ermöglicht einen Exploit auszuführen, mit welchem wir eigene Programme starten können.

      Je nach Firmware gibt es hier unterschiedliche Möglichkeiten das System anzugreifen. Da Nintendo die Schwachstellen immer wieder stopft, aber auch immer wieder neue auftauchen, ist dies von der aktuellen Version am 3DS abhängig.

      Was ihr aber bei allen Exploits braucht ist das Homebrew Starterset von Smealum. Dieses könnt ihr genau >>hier<< herunterladen (smealum.github.io/ninjhax2/starter.zip). Entpackt dieses einfach in den Root eurer SD oder microSD Karte, so dass sich dort auf jeden Fall die boot.3dsx Datei und der Ordner 3ds befinden. Nun wird der richtige Exploit zum Starten der boot.3dsx gesucht.

      Man muss jetzt 2 Arten von Exploits unterscheiden. Es gibt „standalone“-Exploits, welche man direkt selbst ausführen kann und „secondary“-Exploits, welche für die erste Durchführung einen der ersten Variante benötigen, aber danach den Zugriff sehr erleichtern oder beschleunigen.

      Als "standalone"-Exploit sind folgende Varianten möglich:
      • Ninjhax
      • smashbroshax
      • browserhax
      Mögliche "secondary"-Exploits sind:
      • ironhax
      • oot3dhax
      • menuhax
      Eine tolle Übersicht über die aktuelle Kompatibilität bietet folgende Übersicht von Taurus:
      Übersicht aller 3DS-Homebrew-Exploits

      Habt ihr einen „standalone“-Exploit gefunden, welcher euch zusagt und mit eurer Firmware Version kompatibel ist, dann könnt ihr hier weitermachen. Hier sind im Folgenden alle Möglichkeiten aufgelistet, mit welchen man mit den einzelnen Exploits das erste Mal in den Homebrew Launcher starten kann. (Diese Liste wird nach und nach noch durch weitere Exploits erweitert.)



      Der browserhax von Yellows8 ist aktuell wohl die einfachste Möglichkeit Code auf einem noch unveränderten Gerät auszuführen. Nachteil ist leider, dass diese Sicherheitslücke mit dem Update auf 10.6 gefixed wurde und man sich also mit einem 3DS auf der neuesten Firmware eine andere suchen muss. Die Ausführung ist aber ganz einfach:

      Beim normalen Starten des Browsers würde die aktuelle Systemversion überprüft werden und das starten abgelehnt, falls man nicht auf der aktuellsten ist. Dies lässt sich aber mit einem leichten Trick umgehen.

      1. Geht dafür in die Systemeinstellungen eures 3DS und stellt sowohl Datum und Uhrzeit auf den 01.01.2000 / 00:00.
      2. Startet nun den Webbrowser und ruft die Einstellungen (kleiner Schraubenschlüssel rechts unten) auf bevor die aktuelle Seite lädt.
      3. Dort klickt auf „Alle Speicherdaten löschen“. Und schießt anschließend den Webbrowser.
      4. Haltet nun R + L gedrückt um die Kamera aufzurufen und scannt dort folgenden QR Code:
      yls8.mtheall.com/3dsbrowserhax_auto_qrcode.png
      5. Folgt nun den Anweisungen am Bildschirm, um den Exploit zu laden.
      6. Gratulation, ihr seid nun im Homebrew Launcher!


      Hier folgt eine Anleitung zum smashbroshax



      Einmal im Homebrew Launcher ist es nun möglich einen „secondary“- Exploit zu installieren. Diesen kann man entweder als vereinfachten Einstieg verwenden, wie z.B. den Menuhax, den man direkt beim Start des 3DS aktivieren kann oder als zusätzliche Absicherung, falls der primäre Exploit warum auch immer versagen sollte. An dieser Stelle sei angemerkt, dass die Installation des Menuhax sehr empfohlen wird, falls sie auf der Firmware Version des 3DS möglich ist.



      Hier folgt eine Anleitung zum menuhax


      Hier folgt eine Anleitung zum ironhax


      Hier folgt eine Anleitung zum oot3dhax



      Für alle Nintendo 3DS Konsolen, deren Firmware Version 10.4 oder höher ist, ist an dieser Stelle Endstation. An dieser ist nun ein Exploit auf dem 3DS Gerät installiert, mit welchem der Homebrew Launcher gestartet werden kann, aus welchem dann sämtliche Homebrew Anwendungen gestartet werden können. Auch wenn die Systemdateien nicht angegriffen werden sollen ist hier nun Schluss, da im Folgenden ein Downgrade nötig ist, um noch mehr Vorteile aus dem Nintendo 3DS herauszuholen.
      Ich hoffe ihr seid zufrieden mit dem, was euer 3DS nun kann.

      Noch weiter hinein in die Materie

      Folgendes ist bald verfügbar:
      Downgrade auf 9.2
      Einrichten einer Custom Firmware
      Emunand einrichten und Sysnand absichern
      Entkoppeln der Nintendo Network ID
      Booteinstellungen zu Autoboot in den Emunand
      Homebrew Loader App im Emunand
      Voll funktionstüchtiger Emunand mit aktuellster Firmware für Onlinezugriff

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prof. Eibe ()