new3ds Wasserschaden! erfahrungen mit reperatur seitens Nintendo

    • New 3DS

      new3ds Wasserschaden! erfahrungen mit reperatur seitens Nintendo

      Tja, ich hab es geschaft, da sich meine Club Mate flasche nicht allem anschein nach nicht dicht verschließen ließ, schwam mein new3ds leider in Limo und taugt nun zu kaum mehr als einem Klebrigem Briefbeschwerer. :facepalm:

      Meine Frage an euch ist nun wie sehen eure erfahrungen mit der Reparatur seitens Nintendo aus?
      Wie hoch sind die kosten?
      Wie lange dauert so etwas?
      Werden spielstände gerettet? bei den meisten spielen ist es mir nicht ganz so wichtig allerdings habe ich in meinem Pokemon Alpha saphier Pokemon die ich seit Anno 2004 oder 2005 aus Pokemon Smaragd habe, welche ich mir mangels eines ds oder ds lite nicht mehr neu erspielen und übertragen kann (selbst mit Emulator brauch ich immernoch ein 2tes ds system)

      und gibt es bezüglich der spielstände einen weg sich selbst abhilfe zu schafen? (und bevor ihr fragt ich habe immernoch keinen hardmod oder softmod)

      EDIT: ich merke gerade das der bereich höchstwarscheinlich falsch ist sry mods

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wiibricker ()

      Die unverschlossene Club Mate... Ja, die kenne ich...

      In Richtung Reparatur kann ich dir nichts sagen. Ich würde aber dazu übergehen, direkt ein neues/gebrauchtes Gerät zu kaufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du unter 100 Euro und etwas Wartezeit davon kommst.
      Siehe Reparaturpreisliste

      Wenn du Glück hast, ist die Platine mit dem NAND Flash unbeschädigt und sie wird in ein neues Gerät übertragen. Wenn die Schlüssel dann auch gleich bleiben, werden deine Speicherstände bleiben. Wenn sie die NAND-Platine austauschen müssen, wird es vermutlich nichts mehr mit den bestehenden Spielständen im NAND und auf der SD-Karte. Die Spielstände auf den 3DS Cartridges bleiben natürlich unberührt.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass Nintendo in der Lage ist, die Verschlüsselungsgeheimnisse irgendwie zu rekonstruieren, da sie wohl lokal auf dem Gerät generiert werden (außer es gäbe ein Verfahren dahinter und Nintendo hält sich eine Datenbank mit Seeds für die Generierung).
      NameWert
      ModellNintendo 3DS XL weiß
      SystemmenüLuma3DS 11.2.5-35E
      Aktuelles SpielPoochy & Yoshi's Woolly World
      Du könntest mit Reinigungsalkohol (Isopropanol) arbeiten. Das wäre eine fummelige Arbeit, weil du den 3DS natürlich nicht einfach baden lassen kannst sondern zerlegen müsstest und jedes Teil abtupfen oder gar ersetzen müsstest. Eventuell bekommt man auch ganze (Modding-) Gehäuse auf ebay oder so.

      Wenn du keine Lust darauf hast, kannst du ihn ja immer noch an jemanden loswerden, der Zeit und Lust hat und das Risko eingehen möchte, einen billigen 3DS geschossen zu haben, den er reinigen muss ohne Erfolgsgarantie, dass er zuverlässig funktioniert... So ein riskofreudiger Homebrewhacker freut sich bestimmt über ein billiges Gerät für etwas heftigere Experimente. :)
      NameWert
      ModellNintendo 3DS XL weiß
      SystemmenüLuma3DS 11.2.5-35E
      Aktuelles SpielPoochy & Yoshi's Woolly World

      Penman schrieb:

      Du könntest mit Reinigungsalkohol (Isopropanol) arbeiten. Das wäre eine fummelige Arbeit, weil du den 3DS natürlich nicht einfach baden lassen kannst sondern zerlegen müsstest und jedes Teil abtupfen oder gar ersetzen müsstest. Eventuell bekommt man auch ganze (Modding-) Gehäuse auf ebay oder so.

      Ich kann statt Reinigungsalkohol destilliertes Wasser empfehlen. Das ist vermutlich wenniger Arbeit als alles abzutupfen. Akku entfernen, Gerät öffnen, soweit wie möglich zerlegen und einfach alles gründlich mit dem destillierten Wasser waschen und hinterher spülen. Dabei solltest du optimalerweise Gummihandschuhe tragen damit du keine Mineralien von deinen Händen in das Wasser bringst.
      Hinterher vorsichtig mit Druckluft trocknen und wieder zusammensetzen.

      Das destillierte Wasser sollte die Limonade von den Platinen waschen und alles reinigen. Da es (je nach Reinheit) einen sehr hohen elektrischen Widerstand hat, schadet es dem Gerät im Normalfall auch nicht weiter. Nach dem Trocknen kann man es dann bedenkenlos weiterverwenden.

      LG Benni