[Review] iPlayer - Erste Multimediakarte für den DS/DSlite/DSi

      [Review] iPlayer - Erste Multimediakarte für den DS/DSlite/DSi

      Für die DS-Systeme gibt es mittlerweile viele Flashkarten, die im Prinzip alle auf eine Sache hinauswollen: Kommerzielle Sicherheitskopien möglichst ohne Probleme abspielen. Das iPlayer-Team hatte andere Pläne und veröffentlichte mit ihrer Flashkarte die weltweit erste Multimedia- und Homebrewkarte mit einem integrierten Decodierchip. Dieser soll nach Herstellerangaben mit fast 400 MHz getaktet sein. Zudem enthält die Karte ebenfalls nach Angaben des Herstellers 32 MB eigenen RAM. Dadurch ist es der iPlayer-Karte als einzigste Flashkarte möglich, viele gängige Videoformate abzuspielen. Kommerzielle Sicherheitskopien werden nicht unterstützt.

      Herstellerangaben zusammengefasst:
      • Support für Videos und Musik
      • Sanftere Wiedergabe von Videos durch den Decodierchip
      • Perfekte Unterstützung von Videos mit einer Auflösung von 640x480
      • Perfekte Unterstützung aller Homebrews
      • Perfekte Soundqualität von Musik
      • Support für SDHC-Karten bis maximal 32 GB
      • Updatefunktion
      • Kein Support für kommerzielle Sicherheitskopien


      Ob der iPlayer hält was der Hersteller verspricht, wird dieses Review zeigen.

      Lieferumfang:

      Die iPlayer-Karte wird in einer weißen aus qualitativ hochwertiger Pappe angefertigen Schachtel geliefert. Darin befindet sich eine Kunststoffverpackung mit dem iPlayer, einem MicroSD-USB2.0-Adapter, einer CD mit einer älteren Firmware sowie einer kleinen, mehrsprachigen Bedienungsanleitung. Die iPlayer-Karte befindet sich zudem noch in einer stoßdämpfenden Kunststoffhülle.



      Inspektion der Hardware:

      Die Karte besteht aus einem weißen Case, das durch eine handelsübliche Schraube am Rücken zusammengehalten wird. Der Eingang für eine MicroSD/SDHC-Karte befindet sich am oberen Ende. Dieser ist mit einem Einrastmechanismus ausgestattet, der ein einfaches Entnehmen und Einfügen der Speicherkarten ermöglicht. Insgesamt ist der iPlayer ausreichend gut verarbeitet. Das einzig Negative ist das leichte Herausgucken der Hardwarekomponenten aus der Vorderseite. Dadurch wird das Entfernen der Karte aus einem DS-System erschwert, da es im Slot feststeckt und nur ein paar Milimeter herausguckt. Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl bekommt man die Karte aber unbeschadet wieder raus.

      Grafische Oberfläche und Funktionen im Überblick:

      Um die iPlayer-Karte betriebsbereit zu machen, bedarf es erst der Installation einer Firmware/OS (Operating System). Die mitgelieferte CD enthält die erste Firmwareversion. Aktuellere Firmware- und OS-Versionen gibt es auf der offiziellen Seite: dsiplayer.com/

      Das Archiv wird entpackt und das Verzeichnis _system wird zusammen mit der update.dat in das Rootverzeichnis der Speicherkarte platziert. Nun werden drei Verzeichnisse mit den Namen "Homebrew", "VIDEO" und "MUSIK" angelegt. Dort müssen entsprechende Dateien platziert werden um korrekt in der Playlist der Oberfläche angezeigt zu werden. Nun wird die iPlayer-Karte in einem DS-System eingesteckt und gestartet. Daraufhin wird das Update automatisch erkannt und auf Knopfdruck installiert.

      Die voreingestellte grafische Oberfläche wird mit einem frischen Blauton präsentiert. Zudem lassen sich die Oberflächen austauschen, indem die benötigten Dateien im Verzeichnis _system\skin platziert werden. Leider steht zur Zeit nur das Standardtheme zur Verfügung. Eigene Themes lassen sich jedoch mit etwas Aufwand auch selbst machen.

      Auf dem Touchscreen sind nun 5 Felder sichtbar:



      • VIDEO: Hier können eine Vielzahl an Videodateien abgespielt werden
      • MUSIC: Hier können Musikdateien abgespielt werden
      • HOMEBREW: Hier werden alle möglichen Homebrews gestartet
      • Dateien: Ein Dateibrowser
      • System: Hier kann man Bildschirmhelligkeit, Sprache, Skin, Dauer der Hintergrundbeleuchtung sowie Homebrewfunktionen (DLDI und Soft Reset) anpassen


      Steuerung:

      • A-Knopf: Bestätigen/Datei laden/Ordner öffnen
      • B-Knopf: Abrechen
      • X-Knopf: Lautstärke erhöhen
      • Y-Knopf: Lautstärke verringern
      • L-Knopf: Vorherige Musik
      • R-Knopf: Nächste Musik/Helligkeit anpassen
      • Select: Schließt die Beleuchtung des Touchscreens
      • Steuerkreuz: Navigation durch das Menu

      Der Touchscreen wird auch unterstützt.

      Videosupport:

      Mit anderen Flaskarten musste man immer zwischen Framerate und Videobitrate abwägen und es funktionierten ausschließlich Videodateien im DPG-Format. Mit dem iPlayer ist es möglich Videos flüssig und mit guter Qualität darszustellen.Laut Herstellerangaben werden folgende Videocontainer unterstützt: AVI, RMVB, RM,MOV, 3GP, FLV, ASF, MPG, WMV inkl. die Codecs DivX und XviD.

      Alle genannten Videodateien wurden getestet und liefen allesamt mit reibungsloser Qualität. Hohe Auflösungen und Bitraten jenseits dem Tausenderbereich hatten allerdings zu deutlichen Qualitätsverminderungen in Form von Lags und Grafikfehlern geführt. Dabei fällt die Auflösung schwerer ins Gewicht als die Bitrate. So lief ein Video mit einer Auflösung von 640x480 und einer Bitrate von etwa 1500 stets flüssig. Da der DS nur eine maximale Auflösung von 256x192 bietet, werden höher aufgelöste Videos nach unten skaliert. Jedoch wirkt das Bild dabei umso schärfer.

      Nach jedem Pausieren wird eine Mark-Datei erstellt, die dafür sorgt, dass man an der Stelle weitersehen kann, an der abgebrochen wurde. Schlecht: Videos im 16:9-Format werden auf das ganze Bild gestreckt, sodass die originalen Längenverhältnisse nicht mehr gegeben sind. Dadurch kommt man ums Konvertieren nicht rum. Leider wurde bisher keine Bildanpassungsfunktion implementiert. Solche könnte jedoch mit einem Update der Firmware eingebunden werden. Zudem dauert es einige Sekunden lang bis Videos startbereit geladen werden, was durchaus mal nerven kann.

      Sonstiges zum Videosupport:

      Kurioserweise werden auch noch andere Videodateien unterstützt, als die die vom Hersteller angegeben sind. So lassen sich beispielsweise Videos im MKV- oder MP4-Format ebenfalls abspielen. Allerdings nicht unter dem Bereich "VIDEO", sondern mittles Dateibrowser unter "Dateien". Jedoch mit Performanceeinbußen in Form von grafischen Fehlern, einem ruckligen Bildaufbau sowie eine Desynchronisation von Bild und Ton.

      AVI-Container werden zwar unterstützt, allerdings nicht perfekt unter jedem Codec. So verursacht beispielsweise der x.264(H.264) Codec erhebliche grafische Probleme, die einen uneingeschränkten Filmgenuss unmöglich machen. Mit XviD- und DivX- Codecs laufen AVI-Dateien am besten.

      Fans von japanischen Zeichentrickserien, die sich erhofft haben, endlich Untertitel lesen zu können, werden ohne extra Vergößerung der Untertitel leider enttäuscht. Obwohl Untertitel mit der iPlayer-Karte schärfer zu seien scheinen, sind sie dennoch nicht vernünftig lesbar. Allerdings ist eine Lösung in Sicht. So arbeitet das iPlayer-Team an einer Funktion, Untertitel extern einzubinden. Unter dsiplayer.com/news/iplayer-subtitle.html kann man sich anschauen wie das ganze aussehen wird.

      Musiksupport:

      Hier gibt es eigentlich nichts zu meckern. Es wurden viele Musikformate getestet und alle liefen annähernd perfekt. Egal ob MP3, WMA, AAC, OGG, FLAC oder WAVE, alle wurden mit super Soundqualität abgespielt. Mit dem L- und R-Knopf kann man zudem bequem auch per eingeklapptem DS zwischen verschiedenen Musiktitel wechseln.

      Homebrewsupport:

      Es wurden insgesamt 20 Homebrewdateien getestet und alle liefen reibungslos, mit Ausnahme von ein paar Spielehomebrews wie Fandian oder Dawnseekers. Diese wurden nicht abgespielt, weil sie als keine Homebrewdateien erkannt wurden. Somit wäre die Homebrewunterstützung doch nicht perfekt. Kommerzielle Sicherheitskopien werden nicht unterstützt. Eine automatische DLDI-Patchfunktion und Soft Reset wurden erfreulicherweise integriert. Soft Reset führt man unter Standardeinstellungen mit folgender Tastenkombination aus: L+R+A+B+X+Y.
      Ein weiterer Vorteil des iPlayers ist die Hardware an sich. Durch die Übertaktung des Chips, kann die Flashkarte auch schon exklusive Homebrew starten. Zum Beispiel den "iPlayer GBA Emulator". Dieser funktioniert nur auf der besagten Flashkarte. Der Emulator und die Hardware spielen gut miteinander zusammen und schaffen es viele GBA Spiele flüssig wiederzugeben.


      Pro und Contra:

      Pro:
      • Viele Video- und Musikformate werden unterstützt
      • Sehr gute Videoqualität
      • Kompatibel mit DS, DSlite und DSi
      • Kein Konvertieren notwendig
      • Sehr gute Homebrewunterstützung
      • Austauschbare Skins
      • Automatische DLDI-Patchfunktion
      • Multi-Sprachsupport
      • Zukünftiges Feature mit externen Untertiteln
      • Annähernd 400 MHz schnelle CPU und 32 MB integriertes RAM
      • Einsteigerfreundliche Oberfläche
      • Updatefunktion


      Contra:
      • Karte könnte etwas besser verarbeitet sein
      • Eine Handvoll Codecs/Container werden (noch) nicht oder nur schlecht unterstützt
      • 16:9-Videos werden gestreckt
      • Einige Homebrewspiele werden nicht unterstützt
      • Einige Sekunden Ladezeit
      • Kommerzielle Sicherheitskopien werden nicht unterstützt



      Fazit:

      Die iPlayer-Karte hebt sich dank dem Decodierchip und dem zusätzlichen RAM deutlich von anderen Flashkarten hervor. Der größte Vorteil ist wohl die Fähigkeit viele gängige Videoformate ohne Konvertieren abzuspielen. Und das in einer super Qualität, sofern die Rahmenbedingungen Bitrate und Auflösung nicht ins Überdimensionale steigen. Wünschenwert wäre noch eine Informationsfunktion gewesen, die Parameter wie Bitrate, Auflösung, Codec, ID3-Tags etc aufzeigt. Dank der Updatefunktion, dem Hardwarechip und dem Zusatz-RAM dürfte noch ne Menge Potential für Homebrew und Multimedia in dem iPlayer stecken.

      Der iPlayer ist denjenigen zu empfehlen, die aus ihrem DS-, DSlite-, oder DSi-System eine portable Multimediamaschine machen wollen und auf kommerzielle Sicherheitskopien verzichten können.

      iPlayer bekommt eine Wertung von 80 %

      An dieser Stelle wollen wir unseren Sponsoren Innotrend.at für die Bereitstellung und sehr schnelle Lieferung des Produktes danken. Nicht nur der iPlayer, sondern auch der
      Innotrend.at Shop ist zu empfehlen.


      Projekt Wiiki . Auch du hast der Community sicher was mitzuteilen und willst es der Nachwelt hinterlassen? DANKE! Der Foren-Login funktioniert auch im Wiiki.

      Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von Ark ()

      gut geschrieben. der text ist schön zu lesen. aber (jaja sorry) ich würde mir wesendlich bessere fotos wünschen, die quali als solches ist völlig ok. nur mir fehlt z.b. ein shot der verpackung. ich mein damit ein bild bevor du alles auspackst. dann würde ich auf jeden fall einen anderen hintergrund wählen. vlt weiß. (ein leinentuch oder bettlaken das knitterfrei über was gelegt wird reicht aus)
      hmm sonst springt mir auf anhieb nichts ins auge was mich stören würde.
      weitermachen ;)
      Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren,
      verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und
      schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr
      auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern,
      schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die
      Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. - Sokrates
      kann der auch so eine art sleep modus ? Das ich Videos oder Musik abspielen kann und per timer der DS dann ausgeht ?

      btw. bei dem Shop gibts den gar nicht zu kaufen oder ?

      Ach ja noch was : Wie verhält es sich denn mit der Akku Laufzeit vom DS ?
      Die Zahnfee ist ein Vampir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henro ()

      hmm ... ein nein auf 2 Fragen ist leicht verwirrend ;)

      Wie verhält es sich denn mit der Akku Laufzeit vom DS ?


      Ich hab mal google bemüht : dsiplayer.us/ scheint die HP zu sein. Bei where to buy erscheinen 3 Shops wovon dieser hier : ishopvideogame.com/index.php?c=advanced_search_result die günstigste KArte mit 35 $ bietet ... nur scheint der aus Chinesenland zu versenden. Ist das so alles richtig oder kauft man dann direkt ne Kopie oder n fake oder sowas ?

      Ich hab echt starkes Interesse an dem Teil ... will aber keinen Mist kaufen.

      Nachtrag:


      So ich habe nun bei Consolepro.nl bestellt ... der shop ist zumindest innerhalb der eu und macht direktversand. Werde dann berichten.

      Die Zahnfee ist ein Vampir !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henro ()

      Wenn der Zoll aus China dazu kommt, dann ist der Preis fast identisch. Weiterhin, wenn die Karte vll mal kaputt geht, habt ihr Schwierigkeiten, eure Garantie "einzuklagen".
      Projekt Wiiki . Auch du hast der Community sicher was mitzuteilen und willst es der Nachwelt hinterlassen? DANKE! Der Foren-Login funktioniert auch im Wiiki.
      So also ich habe meine Karte nun erhalten. Lieferung war also aus Holland von der Geschwindigkeit her ok. Die Karte kommt in einer änlichen Verpackung wie die Homebrew Karten M3 etc. daher mit kleiner Anleitung und CD + microSD Kartenleser.
      Ich hab mir für die Karte eine 8GB microSD Karte von SanDisk class2 gekauft. Die schnell befüllt mit der aktuellen Systemsoftware -> Kinderleicht.

      Das Menü ist schick und selbsterklärend -> nice

      Videos wurden bisher alle abgespielt die ich testete. Dabei habe ich folgendes beobachtet : Übersteigt die größe des Bildes ~0,3 Megapixel dann fängts an nicht mehr flüssig zu laufen. Ich hatte z.B. 4:3 Videos (xvid) mit 720x544 die Ruckelten, 4:3 512x386 ruckelte nicht. Jedoch 16:9 720x414 ruckelte auch nicht.
      Das Ruckeln ist aber weiterhin guckbar ... man merkt das frames ausgelassen werden um das Video insg. Synchron zu halten was ich sehr gut finde.

      Im Wiedergabemenü war übrigens nur die Option "Original Size" nötig damit 16:9 Videos nicht verzerrt werden.

      Alles in allem bin ich erstmal zufrieden mit dem Player. Natürlich kann ich nach 2 Stunden testen noch kein endgülltiges Urteil abgeben aber im moment ists erstmal ok ;)
      Die Zahnfee ist ein Vampir !
      Ich hab mir jetzt auch ne iPlayer Karte für meinen DSi gekauft um meine ganzen Videos und Musik immer dabei zu haben und um meine GBA Spielesammlung mit dem GBA Emu auf dem DS zu spielen.

      Für Meine NDS Sicherheitskopien benutze ich soviso ne Acekard 2i. ;)

      Ich hab übrigens bei vartis.de bestellt und habe ca.45€ bezahlt.

      Ich berichte dann mal wenn ich sie habe.;)

      :peach:
      Mainbord: Asus X370-Pro Sockel AM4
      CPU: AMD Ryzen 5 1600 6x 3,8Ghz
      CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
      RAM: 20GB DDR4 2400Mhz Crucial Ballistix Sport
      Grafikkarte: Zotac Nvidia Geforce GTX1070 AMP Extreme Edition!


      Switch:
      Nintendo Switch Neon Blau/Rot
      Firmware: 5.0.1
      128GB MicroSD

      Wii U:
      Wii U Premium Zombi U Limited Edition (Release)
      Firmware: 5.5.2E
      Wii U: Haxchi
      vWii: HBC 1.1.2, d2x cIOS

      Wii:
      Nintendo Wii Weiß (Release)
      Firmware: 4.3E, boot2v2
      cIOS: d2x cIOSv8, Hermes cIOS 5.1 MOD
      Bootmii: Bootmii@boot2
      Homebrew Channel 1.1.2 mit selbst erstellten Peach Theme
      Priiloader: Priiloader HDE
      USBLoader: USB Loader GX

      Gamecube:
      1x Lila, 1x Schwarz
      Breitband Adapter

      N64:
      Rumbler Pak

      SNES:
      RGB Kabel Mod

      SNES Mini:
      Hakchi2

      NES

      NES Mini:
      Hackchi2

      GB, GBC:
      Original GB
      Original GBC
      GB Boy Colour

      GBA:
      EZFlash IV

      NDS, DSi:
      Supercard DSTWO

      DSi XL:
      Firmware 1.4.2
      HiyaCFW


      Haupt 3DS:
      New Nintendo 3DS XL SNES Edition
      Firmware: 11.8.0-41E mit 11.4.0 NATIVE_FIRM
      Exploit: boot9strap v1.3
      Homebrew Launcher Exploit: Homebrew Launcher Loader
      Flashkarte: Supercard DSTWO, Gateway 3DS (In Rente), Sky3DS+ (Wird selten benutzt)
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1

      JAP 3DS:
      New Nintendo 3DS LL Metallic Black
      Firmware: 11.7.0-40J
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1
      Exploit: boot9strap 1.2

      Peach 3DS:
      Nintendo 3DS Coral Pink Princess Peach Edition (Limited Edition)
      Firmware: 11.7.0-40E
      Exploit: boot9strap 1.2
      Besonderheiten: Limited Edition (1000 Stück Weltweit)


      PS1:
      Modchip

      Playstation 2:
      PS2 Slim
      Free McBoot

      PlaystationTV:
      Firmware: 3.65
      Exploit: HenkakuEnso CFW, Whitelist Hack
      PSP Modus: Adrenaline CFW

      Playstation 3
      PS3 Slim
      Firmware: 4.82
      Coustom Firmware: 4.82 Cobra Ferrox v1.01


      250GB HDD
      UnleashX Dashboard


      Phat 120 GB HDD
      LT+ 3.0 Laufwerksflash

      Also ich hab meine iPlayer Karte jetzt auch bekommen und muss sagen ich bin begeistert. :)

      Preis Leistung: Befriedigend (44,99€ bei Vartis.de)
      Qualität der Verabeitung: Gut
      Qualität der Software: Sehr Gut
      Für Sicherheitskopien geeignet: Nein
      Für Homebrew geeignet: Ja


      Verarbeitung der Karte:

      Die iPlayer Karte ist gut Verarbeitet. Die Hülle der iPlayer Karte ist stabil und wird von einer handelsüblichen Kreuzschlitz Schraube zusammengehalten, einziger Kritikpunkt hier die Karte klemmt im DSi ein bisschen aber im normalen DS nicht.

      Verpackung und Inhalt:


      Die Verpackung der iPlayer Karte ist sehr Stabil und hochwertig verarbeitet und sieht zudem noch sehr schick aus. Wenn man die Verpackung öffnet findet man eine CD mit der alten Software, eine Kurzanleitung in Mehreren Sprachen und ein stabiles Plastikgehäuse in dem die iPlayer Karte und ein microSD-Kartenlesegerät drin steckt.

      Das Menü:

      Das Menü ist sehr übersichtlich und erklärt sich von selbst. Video, Musik, Homebrew, Dateibrowser und Einstellungen.

      Videofunktion:


      Die iPlayer Karte spielt alle gängigen Videoformate problemlos ab, aber wenn die Videoqualität größer als 0.3 Megapixel ist fangen die Videos an zu Stocken. Aber sonst eine super Kompatibilität.

      Musikfunktion:

      Auch die gängigsten Musikformate wie MP3, m4a, aac, ogg, wma, wav spielt die iPlayer Karte problemlos ab.

      Homebrewfunktion:

      Die iPlayer Karte unterstützt alle gängigen Homebrews perfekt, und hat zusätzlich noch ein Spezialhomebrew das man sich auf der ofiziellen Internetseite herrunterladen kann, nämlich einen GBA emulator. Auch die DLDI Patchfunktion wird von der iPlayer Karte verwendet.

      GBA Emulator 1.0 by Darkchen:

      Der GBA Emulator spielt fast alle GBA Games dank dem Decodierchip und dem zusatz Ram des iPlayers problemlos und flüssig ab aber leider haben im Test die Pokemon Editionen nicht Funktioniert und die NES Klassik spiele zwingen den iPlayer zum Neustart.
      Aber vielleicht tut Darkchen seinen GBA Emu mal Updaten sodass die Spiele auch mal Funktionieren.

      Komerzielle Sicherheitskopien:

      Kommerzielle Sicherheitskopien werden vom iPlayer nicht unterstützt.

      Fazit:

      Wer aus seinem DS/DSLinte/DSi eine Perfekte Multimediastation mit GBA Emulator für unterwegs machen will der sollte sich auf jeden fall den iPlayer besorgen. Ansonsten lieber zu ner Acekard2i und Moonshell 2.0 greifen.

      :peach:
      Mainbord: Asus X370-Pro Sockel AM4
      CPU: AMD Ryzen 5 1600 6x 3,8Ghz
      CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
      RAM: 20GB DDR4 2400Mhz Crucial Ballistix Sport
      Grafikkarte: Zotac Nvidia Geforce GTX1070 AMP Extreme Edition!


      Switch:
      Nintendo Switch Neon Blau/Rot
      Firmware: 5.0.1
      128GB MicroSD

      Wii U:
      Wii U Premium Zombi U Limited Edition (Release)
      Firmware: 5.5.2E
      Wii U: Haxchi
      vWii: HBC 1.1.2, d2x cIOS

      Wii:
      Nintendo Wii Weiß (Release)
      Firmware: 4.3E, boot2v2
      cIOS: d2x cIOSv8, Hermes cIOS 5.1 MOD
      Bootmii: Bootmii@boot2
      Homebrew Channel 1.1.2 mit selbst erstellten Peach Theme
      Priiloader: Priiloader HDE
      USBLoader: USB Loader GX

      Gamecube:
      1x Lila, 1x Schwarz
      Breitband Adapter

      N64:
      Rumbler Pak

      SNES:
      RGB Kabel Mod

      SNES Mini:
      Hakchi2

      NES

      NES Mini:
      Hackchi2

      GB, GBC:
      Original GB
      Original GBC
      GB Boy Colour

      GBA:
      EZFlash IV

      NDS, DSi:
      Supercard DSTWO

      DSi XL:
      Firmware 1.4.2
      HiyaCFW


      Haupt 3DS:
      New Nintendo 3DS XL SNES Edition
      Firmware: 11.8.0-41E mit 11.4.0 NATIVE_FIRM
      Exploit: boot9strap v1.3
      Homebrew Launcher Exploit: Homebrew Launcher Loader
      Flashkarte: Supercard DSTWO, Gateway 3DS (In Rente), Sky3DS+ (Wird selten benutzt)
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1

      JAP 3DS:
      New Nintendo 3DS LL Metallic Black
      Firmware: 11.7.0-40J
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1
      Exploit: boot9strap 1.2

      Peach 3DS:
      Nintendo 3DS Coral Pink Princess Peach Edition (Limited Edition)
      Firmware: 11.7.0-40E
      Exploit: boot9strap 1.2
      Besonderheiten: Limited Edition (1000 Stück Weltweit)


      PS1:
      Modchip

      Playstation 2:
      PS2 Slim
      Free McBoot

      PlaystationTV:
      Firmware: 3.65
      Exploit: HenkakuEnso CFW, Whitelist Hack
      PSP Modus: Adrenaline CFW

      Playstation 3
      PS3 Slim
      Firmware: 4.82
      Coustom Firmware: 4.82 Cobra Ferrox v1.01


      250GB HDD
      UnleashX Dashboard


      Phat 120 GB HDD
      LT+ 3.0 Laufwerksflash

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Yoshi9288 ()

      Hey super, das mit dem GBA Emu kannte ich noch gar nicht. Habs natürlich gleich versucht auf meinem DS Lite und funktioniert sehr gut. Ich fand nur das es minimal laggy lief ... also man merkte den frameskip ein wenig. War aber ohne Probleme spielbar.

      Damit könnte man nun ohne Einbuße auf einen DSi umsteigen und würde trotzdem das volle Programm an Altsystemen zur Verfügung haben : GB, GBC und GBA. Schade nur das der DS Nachfolger schon in Gerüchten Erwähnung findet und sich daher aus meiner Sicht ein DSi (auch der große) nicht mehr lohnt.
      Die Zahnfee ist ein Vampir !
      Hört sich gut an..
      Aber ich bekomme zu Weihnachten eine Supercard DStwo weil
      sie auch nen eingebauten Pozzessor mit ca. 400 mhz hat und wenichstens Sicherheitskopien
      abspielt.

      BootMii @ Boot2
      Firmware 4.1E
      CFG Loader Mod
      DIOS MIOS


      3DS XL Blau
      3DS Aqua Blau
      Botschafter Signatur
      Supercard DSTWO


      Schwarz - Premium Edition
      32GB Flashspeicher


      PS3 Slim Cech-2504B
      COBRA 7.00 Mixed w/Rogero 4.46 v1.00
      Webman
      500GB HDD


      Gigabyte GA-Z77X-D3H
      Intel core i5 3570k @ 4,2GHz
      Nvidia GeForce GTX 460
      8 GB DDR3 RAM
      Windows 7 Home Premium 64 bit

      Homebrew Heini schrieb:


      Hört sich gut an..
      Aber ich bekomme zu Weihnachten eine Supercard DStwo weil
      sie auch nen eingebauten Pozzessor mit ca. 400 mhz hat und wenichstens Sicherheitskopien
      abspielt.

      Die DSTWO ist eh zurzeit die beste Flashkarte die kann mitlerweile auch alle Funktionen des iPlayers. Aus diesem grund habe ich meine iPlayer Karte vor 3 Monaten verkauft und mir anschließend eine Supercard DSTWO geholt. ;)

      :peach:
      Mainbord: Asus X370-Pro Sockel AM4
      CPU: AMD Ryzen 5 1600 6x 3,8Ghz
      CPU Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
      RAM: 20GB DDR4 2400Mhz Crucial Ballistix Sport
      Grafikkarte: Zotac Nvidia Geforce GTX1070 AMP Extreme Edition!


      Switch:
      Nintendo Switch Neon Blau/Rot
      Firmware: 5.0.1
      128GB MicroSD

      Wii U:
      Wii U Premium Zombi U Limited Edition (Release)
      Firmware: 5.5.2E
      Wii U: Haxchi
      vWii: HBC 1.1.2, d2x cIOS

      Wii:
      Nintendo Wii Weiß (Release)
      Firmware: 4.3E, boot2v2
      cIOS: d2x cIOSv8, Hermes cIOS 5.1 MOD
      Bootmii: Bootmii@boot2
      Homebrew Channel 1.1.2 mit selbst erstellten Peach Theme
      Priiloader: Priiloader HDE
      USBLoader: USB Loader GX

      Gamecube:
      1x Lila, 1x Schwarz
      Breitband Adapter

      N64:
      Rumbler Pak

      SNES:
      RGB Kabel Mod

      SNES Mini:
      Hakchi2

      NES

      NES Mini:
      Hackchi2

      GB, GBC:
      Original GB
      Original GBC
      GB Boy Colour

      GBA:
      EZFlash IV

      NDS, DSi:
      Supercard DSTWO

      DSi XL:
      Firmware 1.4.2
      HiyaCFW


      Haupt 3DS:
      New Nintendo 3DS XL SNES Edition
      Firmware: 11.8.0-41E mit 11.4.0 NATIVE_FIRM
      Exploit: boot9strap v1.3
      Homebrew Launcher Exploit: Homebrew Launcher Loader
      Flashkarte: Supercard DSTWO, Gateway 3DS (In Rente), Sky3DS+ (Wird selten benutzt)
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1

      JAP 3DS:
      New Nintendo 3DS LL Metallic Black
      Firmware: 11.7.0-40J
      Custom Firmware: Luma3DS 9.1
      Exploit: boot9strap 1.2

      Peach 3DS:
      Nintendo 3DS Coral Pink Princess Peach Edition (Limited Edition)
      Firmware: 11.7.0-40E
      Exploit: boot9strap 1.2
      Besonderheiten: Limited Edition (1000 Stück Weltweit)


      PS1:
      Modchip

      Playstation 2:
      PS2 Slim
      Free McBoot

      PlaystationTV:
      Firmware: 3.65
      Exploit: HenkakuEnso CFW, Whitelist Hack
      PSP Modus: Adrenaline CFW

      Playstation 3
      PS3 Slim
      Firmware: 4.82
      Coustom Firmware: 4.82 Cobra Ferrox v1.01


      250GB HDD
      UnleashX Dashboard


      Phat 120 GB HDD
      LT+ 3.0 Laufwerksflash