[TuT] Musik aus DS-Spiele extrahieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [TuT] Musik aus DS-Spiele extrahieren



      Kennt ihr das nicht auch? Da spielt man ein DS-Spiel, findet dabei eine Melodie so gut, dass man sie auf dem MP3-Player hören möchte. Zwar kann man auf analogem Wege Musik einfah aufnehmen, jedoch entspricht auf dieser Art die Qualität nie 100% dem Original. Ich erkläre euch hiermit wie man auf einfachem Wege seine Lieblingssongs von DS-Spiele diekt aus den ihren Roms extrahiert. Eins vorweg, da einige Schwierigkeiten beim Entpacken der Sounddateien gehabt haben, werde ich zwei Varianten posten.

      Variante 1:

      Benötigte Sachen:(sind weiter unten angehängt)


      Vorgehensweise:
      • Ihr erstellt euch einen Ordner zB. mit dem Namen Musik aus DS
      • In diesem Ordner extrahiert ihr den DS Scrubber, das SDAT-Tool und das SSEQUTIL-Tool. Roms am besten auch in diesen Ordner platzieren
      • Nun doppelklickt ihr auf die ndsts.exe, daraufhin öffnet sich folgendes Fenster




      • Nun klickt ihr auf die markierte Fläche und wählt eure DS-Rom aus




      • Klickt nun auf File Browser und rechtsklickt wie es im nachfolgenden Bild dargestellt ist auf die markierte Sound-sdat-Datei und extrahiert diese




      • Die erhaltene sound_data.sdat verschiebt ihr in dem SDAT-Tool Ordner
      • Nun rechtklickt ihr auf den SDAT-Tool Ordner und klickt dann auf Open Command Window here. Sollte bei euch dieser Punkt nach dem Rechtklick nicht erscheinen, so müsst ihr den SDAT-Tool Ordner manuel im Windows Command aufrufen
      • Nun tippt ihr genau folgende Zeichen ein: sdattool -x sound_data.sdat und drückt im Anschluss die Enter-Taste
      • Nun müsste sich ein Ordner mit dem Namen sound_data bilden. Öffnet ihn
      • Was darin für uns wichtig ist, ist ausschließlich der Ordner Seq. Dort befinden sich alle Musikdateien im Format *.sseq
      • Nun müssen wir diese Dateien in kompatible Musikdateien konvertieren
      • Verschiebt dazu alle *.sseq-Dateien in den bin-Ordner des ssequtil-Ordners rein. Dort befinden sich eine sseq2mid.exe
      • Nun zieht ihr eine beliebige *.sseq-Datei zu der sseq2mid.exe
      • Daraufhin sollte eine Musik-Datei im MIDI-Format gebildet werden
      • Wiederholt das bis ihr alle *.sseq-Dateien in MIDI-Dateien umgewandelt habt.
      • MIDI-Dateien lassen sich mittels richtigem Codec mit dem Windows Media Player abspielen oder ihr konvetiert diese einfach in MP3-Dateien



      Variante 2:

      Benötigte Sachen: (sind weiter unten angehängt)


      Vorgehensweise:
      • Extrahiert alle benötigten Sachen wie in Variante 1 in einem Ordner
      • Stratet die DSLazy.exe, daraufhin sollte folgendes Fenster erscheinen




      • Ladet nun eine DS-Rom und klickt auf nds unpack. Daraufhin müsste sich ein Ordner mit dem Namen NDS_UNPACK öffnen
      • In diesem Ordner sucht ihr nach einer sound_data.sdat. Alle anderen Dateien spielen für uns keine Rolle und können ignoriert werden. In manchen Spielen wie Pokemon ist die sound_data.sdat gut versteckt. Also gründlich durchsuchen!


      Achtung: Wer lieber DSBuff anstatt DSlazy verwenden möchte, der sollte sich folgenden Text im Zitat ansehen. Alle anderen können dieses getrost ignorieren und mit dem nächsten Schritt weitermachen.Ich habe folgenden Text deshalb im Zitat geschrieben d mit der Spoilerfunktion keine Bilder funktionieren.

      • Klickt auf die DSBuff.exe
      • Daraufhin öffnet sich folgendes Fenster




      • Nun ladet ihr bitte eine DS-Roms und klickt wie im Bild dargestellt auf Unpack und wählt im Anschluss das Verzeichnis wo die entpackte Rom gespeichert werden soll




      • Da ihr nicht 100% wisst in welchem Bereich sich die Sounddatei befindet, klickt ihr auf Unpack All und dann auf den grünen Haken




      • Nun sucht ihr aus dem eben entstandenen Ordner eine sound_data.sdat
      • Nun gehts wieder weiter


      Weiter gehts
      • Verschiebt die sound_data.sdat in den ndssndext-Ordner
      • Zieht nun die Sounddatei mit gedrückter linker Maustaste auf die ndssndext.exe
      • Daraufhin entsteht ein Ordner namens SDATÿþ_@
      • In diesem Ordner befinden sich drei weitere Ordner mit den Namen sequence, stream und wavesample
      • Falls in dem DS-Spiel selbtständige Tracks vorkamen, sind diese nun im Ordner stream enthalten
      • Im Ordner sequence befinden sich nun alle Musikdateien im MIDI-Format
      • Im Ordner wavesample befinden sich alle Musikstücke in kleinen Wave-Dateien, die aber kaum mehr als eine Sekunde dauern und in dieser Form nicht zu gebrauchen sind


      Hinweis:Alle so erhaltenen Musikdateien sind nur Teilstücke von ganzen Musiktracks. Um die Originale Sounds und Melodien zu bekommen, müssen die passenden MIDI-Dateien mit einem Musikbearbeitungsprogramm übereinander gelegt werden


      Achtung: Nicht alle DS-Spiele lassen sich auf dieser Weise ihre Musikdateien extrahieren, jedoch müssten die meisten Spiele damit abgedeckt sein. Im Zweifelsfall einfach ausprobieren

      Dieses Tutorial ist ausschließlich für Wii-Homebrew.com sowie DSi-Homebrew.com geschrieben und ist copyrighted by me. Wer das TuT auf anderen Seiten postet macht sich strafbar. Verlinkungen sind nichtsdestotrotz erlaubt.

      Download NDS Top System (DS Scrubber)
      Download DSLazy
      Download DSBuff

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von juweger ()

      Yoshi, dein Fehler war der hier sdattool -x sound_data.sdat << du hast das falsch eingegeben/vertippt. Probiers noch mal.

      @Blitz: Welche DS-Games funzen oder nicht, muss man selbst herausfinden. Eine Liste mit fubnktionierenden DS-Games hab ich nicht gefunden.
      Bei Pokemon sind die Sounddateien anders gebaut bzw. gibt es in den Roms von denen keine direkten Sounddateien, jedenfalls konnte ich bei meinem Platin nix derglichen entdecken. Für solche brauch man wohl ein anderes Programm. Ich werd mal bei Gelegenheit mich schlau machen und das TuT hier gegebenenfalls editieren, kann aber nix versprechen.
      So, TuT ist upgedatet, nun funktionieren auch Pokemongames (haben eigentlich immer gefunzt, nur die Sounddatei war besser versteckt :P) und das Problem mit dem Abstürzen sollte nicht mehr auftreten. Take it and have a nice day :smoker:

      Edit: Ach ja, wenn jemand ein kleines Tutorial posten könnte wie man mehrere Musikdatein übereinander legen kann, würde ich das sehr begrüßen.

      Benutzername. schrieb:

      Hi,
      Ne Frage.
      Gibt es auch ne möglichkeit die Videos mit zu extrahieren?

      Das ist theoretisch auch möglich. Problem ist aber das Dateiformat der Videos. Die sind oft in Dateiformate, zu denen es noch kein Tool zum Rippen gibt. Ich glaube auch, dass es wie bei der Wii und dem Gamcecube viele unterschiedliche Formate gibt, in die die Videos gepackt sind. Und jedes Format müsste man ein Entpacktool finden indem man den algorithmus entschlüsselt. Viele Gamecubevideos sind im Format h4m gepackt und bis heute wurde dieses Format nicht geknackt.
      Um die Musik vollständiger und vor allem präziser zu extrahieren, nutze ich persönlich eine andere Methode. Allerdings habe ich auch lange mit dem sdattool rumhantiert.
      Mit Hilfe unserer liebsten Suchmaschine einfach einmal nach "VGMtrans" suchen. Dort kann man nicht nur sehr schön vorhören, sondern auch direkt als Midi oder Wave abspeichern. Zusätzlich lassen sich die Samples und die verwendeten Soundbanks exportieren. Kleiner Nachteil ist, dass die Instrumentierung beim Midiexport leider abhanden kommt (zumindest bei mir oft so).
      Da ich aber sowieso alles weiter bearbeite um Lead Sheets zu schreiben war das mir nicht so wichtig. Wenn einer eine Lösung hat, bin ich trotzdem dankbar. :)
      Das liegt an der angesprochenen Instrumentierung, die beim Export auf der Strecke bleibt. Anscheinend benutzt Nintendo andere Steuerwerte für seine Dateien als es das Midi-Format bisher tat. Kann man aber recht leicht ändern. Und wenn man den richtigen Spielsound haben will, kann man ja direkt mit der Soundbank exportieren. Dann ist der Unterschied marginal.

      stonecode schrieb:

      Das liegt an der angesprochenen Instrumentierung, die beim Export auf der Strecke bleibt. Anscheinend benutzt Nintendo andere Steuerwerte für seine Dateien als es das Midi-Format bisher tat. Kann man aber recht leicht ändern. Und wenn man den richtigen Spielsound haben will, kann man ja direkt mit der Soundbank exportieren. Dann ist der Unterschied marginal.


      Klingt interessant. Könntest du das noch näher erläutern? Bin kein Musikexperte und weiß grad nicht wie das gehen soll aus der Soundbank zu extrahieren.
      Das führt zwar jetzt wahrscheinlich reichlich ins Off Topic aber was solls. ^^

      Also die Soundbank und die reine Sequenz können jeweils in recht populären Formaten (DLS und Midi) gespeichert werden. Diese kannst du in einer geeigneten Hostapplikation (Cubase, Fruity Studio etc.) wieder miteinander verknüpfen. Von dort kann man dann den direkten MP3-Export ankurbeln.
      Das ist allerdings nur dann wirklich hilfreich, wenn man selbst Musik macht bzw. Hobbymusiker ist. Ich benutze diese Technik halt um die Songs aus den Spielen auf diese Weise noch editieren zu können. So kann ich die Titel schnell umarrangieren, Instrumente streichen, zusammenführen und das ganze so umschreiben, dass am Ende ein kleines Notenblatt daraus erstellt werden kann, dass Akkorde und ein Melodiethema enthält. Diese Leadsheets werden hauptsächlich von Jazzmusikern und Bar Pianisten benutzt, können aber auf fast jedes Instrument angewandt werden und haben den Vorteil das ein Blatt der ganzen Band genügen kann.

      Hilft dir das weiter, oder hab ich mich jetzt zu sehr verstrickt?