Warum ich seit heute Apple nicht mehr leiden kann

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In der heutigen Zeit ist ein Smartphone ein Muss. Viele dürften mittlerweile mitbekommen haben, dass ich ein paar Geräte von Apple habe. Darunter zählt ein iPhone 4 und das neue Apple iPad 3. Das iPhone ist eines meiner wichtigsten Werkzeuge in dem Jungel der Großstadt. Nicht nur das es, wie jedes andere Smartphone, mir den Weg zu Punkt B von meinem Standort Punkt A zeigt. Ich mich in der Fußgängergase beherzt über andere Mitmenschen lustig machen kann, oder aber nur mal eben gucken kann, ob wieder so nen Depp mir ne Mail geschrieben hat.
    Ganz wichtig ist für mich aber der Terminkalender! Hier habe ich die Möglichkeit sogar einzutragen, wann ich meine Freundin küssen werde, oder aber mit ihr kuscheln werde! Auch die Telefonnummern von den Freunden mit E-Mail und ggf. Körbchengröße sind mittlerweile bei einem iPhone oder eher bei allen Appleprodukten ab speicherbar. Das ist natürlich alles sehr wichtig! Heute hat mir Apple einfach mal gezeigt, wie witzig es sein kann, wenn dieser kleine Helfer im Alltag einfach mal weg fällt!
    Also was ist passiert? (Achtung einige könnten über meinen Tagesablauf erschrecken :P)

    Normalerweise sieht der Tagesablauf so aus:
    6:10 Uhr: Der Wecker klingelt
    6:30 Uhr: Verdammt ich habe gerade verpennt
    6:42 Uhr: Okay die Kaffeemaschine ist durchgelaufen und in der Zeit konnte ich mich anziehen und vorher waschen
    6:43 Uhr: Verdammt schon wieder die Zunge am heißen Kaffee verbrannt, scheiß drauf im Halbschlaf hilft das um wach zu werden und so das Auto korrekt zu führen (bevor ich es vergesse erst mal Dubstep voll aufdrehen, ich will ja wach werden)
    6:44 Uhr: Ich stelle fest, ich habe die Sonnenbrille auf und bemerke es, weil selbst das Fernlicht keine Besserung der Sicht erbringt.
    6:54 Uhr: Super, ich hätte mal wieder 6 Minuten länger pennen können, aber ich werde ja nach Zeit bezahlt und beginne so den Tag in der Firma! Ach ja, den heißen Kaffee mit Milch habe ich runtergeext und habe keinen Hunger mehr.
    6:55 Uhr: Verdammt der Kaffee in dem Thermobecher ist leer, also erst mal Kaffeegranulat und Milch in folgender Dosis mischen: Kaffee 6 Löffel Kaffeegranulat (der Hersteller empfiehlt 2 pro Tasse) mit der Menge Wasser von 1,5 Tassen mischen. Dazu noch nen kleiner Schuss Milch (nen Schnappsglas reicht da)
    7:00 Uhr: Ich mache meinen Arbeitsrechner an (2 Monitore, Luxus muss ein) und Fluche erst mal wieder über unsere IT :autsch: , alles Deppen! Darum vor dem Anmelden erst mal nen guten Schluck Kaffee trinken. In der Zwischenzeit gucke ich auf mein iPhone was es Neues auf unserer Seite gibt.
    7:15 Uhr: Okay ich könnte mal anfangen zu arbeiten! Der Wasserkocher hat das Wasser so hochgekocht, dass die Geschmacksknospen mal wieder tot sind.
    9:00 Uhr: Frühstückspause! Endlich kann ich mich 15 Minuten um wii-homebrew.com kümmern und mir schon mal für den Feierabend eine To-Do-Liste machen für eventuelle News. Nebenher ein bisschen Freunde per Whatsapp anquatschen was wir abends machen.
    9:15 Uhr: Ende der Frühstückspause also alle weiteren Sachen am Handy machen (da sieht es keine an den großen Monitoren :D)
    12:15Uhr: Endlich Mittagspause und echt keinen Bock mehr, dass der Stapel an Arbeit statt geschrumpft mal wieder gestiegen ist (oh man irgendwie scheinen alle zu denke ich habe zu viel Freizeit). Mittlerweile habe ich noch 2 Thermobecher Kaffee (Mischung siehe 6:55Uhr) runtergedrückt. Ich merke so leicht, der Kaffee in der Mischung schmeckt scheiße, aber hey ich bin wach! Aber erst mal Mittagessen!
    12:50 Uhr: Ich sitze wieder am PC und kann noch mal kurz die News abklappern! Kann ja sein, dass es zu den schon gefundenen Gerüchten noch was Neues gibt.
    13:00 Uhr: Ich sollte wieder arbeiten, aber da ärgert mich wieder mein iPhone mit Whatsapp, was schon seit 7:15 Uhr nicht die Schnauze halten kann. Alle 3 Minuten geht der Vibrator an dem Ding los und teilt mir mit, jemand will was von mir, ich habe ne Mail, Facebook muss natürlich auch nerven!
    15:00 Uhr: Ich habe den Berg an Arbeit erklimmen können und habe wieder zwei große Projekte abgefrühstückt. Nebenher wieder 2 Thermobecher Kaffee (Mischung ist immer noch gleich geblieben) runtergewürgt, der Magen braucht ja was zum Arbeiten und ich muss wach bleiben (ich glaube meine Chefs denke ich penne während der Arbeit). Nebenbei ist der Berg aber wieder gewachsen :(
    16:00 Uhr +-: Endlich Feierabend ich kann das iPhone endlich wieder auf Laut stellen und werde ich werde gleich wieder mit Sound und Vibrator an meine Freunde und Bekannten erinnert! Nebenher meldet sich auch der Kalender (ja die Termine), dass ich in 20 Minuten eine Strecke von 20km (Stadtverkehr) überwinden muss. Super, mal gucken ob das klappt. Mittlerweile wird mir auch klar, warum ich nicht schlafen kann! Mir fällt erschreckenderweise einmal wieder auf, das ich ein Koffeinjunkie bin und mehr als 12 Tassen (gemessen an der Mischung und den unzähligen Espresso bei der Arbeit) runtergerückt habe. Naja, Bier wird es schon richten :D
    Zeit nach der Arbeit bis kurz vor schlafen: Ich habe keinen Kaffee mehr getrunken, ein leichtes zittern überkommt mich dabei schon. Naja Bewegung erzeugt ja Wärme also gut wenn ich dann ins Bett gehe. Zwischendurch ist das iPhone nicht mehr still geblieben und auf dem iPad oder PC konnte ich die Admins und Mods in unserem Forum mit Meldungen ärgern oder Klugscheißern und wenn ich ganz gut drauf bin auf dumme Fragen auch ne dumme Antwort geben (und manchmal helfen die Antworten auch :P).
    Die News habe ich auch soweit fertig und alles hoffentlich fein säuberlich getippt und hier in dem Forum abgehandelt. Nebenher habe ich auch noch 3-4 Partien StarCraft 2 gezockt und stelle mir die Frage ob ich mal wieder Diablo in dem gleichnamigen Spiel mit meinem Charakter wieder kitzel (Authenticator wird dafür gebraucht). Ach ja, die Freundin nervt immer noch an der anderen Leitung oder sitzt neben mir und steht mit der Bratpfanne kurz vorm ausholen bereit! Also um die auch noch kümmern!
    So wie gesagt, ein ganz normaler Wahnsinn, den ich Alltag nenne!

    Aber was ging heute schief?
    Kurz nach dem zu früh einstechen in der Firma, war ja wieder der Meinung ich habe verpennt, möchte ich schnell was an meinem Laptop überprüfen und schließe gedankenlos wie ich in dem Moment war, mein iPhone mit an (ich bin immer noch der Meinung der Kaffee war zu schwach dosiert, also Mischung auf 7 Löffel pro 1,5 Tassen Wasser mit Schnapsglas Milch). Da ich normalerweise eher meinen großen Rechner nutze, ist natürlich alles auch dort gespeichert. Wunderbarerweise wusste ich das und auch mein großer Tower, mein Laptop ignorierte einfach diese Tatsache und war der Meinung iTunes zu öffnen um dann zu syncen.
    Das hatte zur Folge, dass erst mal alle Apps (mit WhatsApp und allem anderen) gelöscht wurde! Schöner weise wurde die App „NICHTLUSTIG“ nicht gelöscht (will mir mein iPhone was damit sagen?)! Dies bemerkte ich erst, als ich um 8:00 Uhr immer noch nicht vom Vibrator abgelenkt wurde. Aber damit nicht genug! Pfiffig wie ich bin, konnte ich den Übeltäter schnell ausmachen und versuchte über den Laptop das zuvor angelegt BackUp wieder einzuspielen (heißt ja BackUp, nicht wir tun so als ob!). Also iTunes wieder auf und das BackUp einspielen! Ich war erstaunt, dass das BackUp angeblich in unter 1 Minute aufgespielt sein soll (Appgröße 3,4GB). Naja, Laptop will sich entschuldigen!
    Aber weit gefehlt! Nach dem BackUp hat sich nun auch „NICHTLUSTIG“ verabschiedet und ich hatte nur noch die Standartapps. Schönerweise erinnerte mich aber der AppStore daran, dass ich mal ne App updaten sollte! AppStore auf und siehe da ich befinde mich nicht in den USA und kann daher den US AppStore nicht öffnen (wie ich befinde mich nicht mehr in den USA, eben war ich doch noch da?( )
    Ich versuche mich also daran erst mal zu gucken was mit den E-Mails ist (zu diesem Zeitpunkt hatte sich das Handy schon gesperrt). Ich will also das Handy „Unlocken“ und wundere mich darüber das in dem Slider „Unlock“ steht und merke wieder einmal schnell „Hier stimmt was nicht!“. Und da hatten wir es auch dann. Aus irgendeinem Grund (oder wollte Jobs mich in dem Moment einfach nur aus dem Jenseits verarschen), hatte ich ein iPhone, mit 30% Deutscher Sprache und 70% Englischer Sprache, was 100% verwirrten iPhone-User ergab.
    Ende vom Lied ist:
    Ich habe heute nur 2 Thermobecher Kaffee (Mischung unbekannt, hab in dem Moment nicht drauf geachtet) und 1 Tasse Espresso.
    Mein iPhone habe ich nach der Arbeit (16.40Uhr) wiederhergestellt und ist endlich wieder halbweg fit (Stand 19:24Uhr). Nebenher habe ich diesen Blog geschrieben!!
    Ich konnte kein Starcraft II zocken, meine ganzen Nachrichten sind weg und durch den unerwarteten Einsatz am iPhone ist der Stapel Arbeit heute nicht kleiner geworden!
    Mir bleibt also nur noch eins zu sagen:
    Danke Apple! Danke dafür das du mir gezeigt hast, wie ein Leben ohne Apps zu meinen Freunden ist. Danke Apple dafür, dass ich es nach langer Zeit wieder erleben durfte nicht erreichbar zu sein! Danke Apple dafür, dass ich mein Handy neu machen durfte! Und ein noch größeres Danke an Apple dafür, dass du mir gezeigt hast, das ein BackUp mit iTunes keine wirkliche Hilfe ist, wenn mein iPhone mal abkratzt!
    Ich diesem Sinne wünsche ich euch noch was und ich hoffe ihr konntet euch über meinen normalen Alltag und meinen heutigen Tag erfreuen!

    583 mal gelesen

Kommentare 8

  • eN-t -

    Backup in der iCloud: check
    iTunes-Library auf externe Platte, damit ich an allen Rechnern damit arbeiten kann: check
    Jemals Probleme mit falschen Backups, automatischen "Backups" oder sonstwas gehabt: nein

    Fazit:
    1. Pack deine komplette iTunes-Bibliothek auf eine externe Platte - so startet iTunes nicht mal, wenn diese nicht angeschlossen ist.
    2. Mach dein Backup in der Cloud. Ist sowieso bequemer und das Aufspielen neuer Daten geht schneller, weil der dann nicht immer ein Backup mitmacht.
    3. Profit.

  • Maxee -

    Nur, weil iTunes dein iPhone von alleine gesynct hat (was man ausstellen kann), kannst du ab heute Apple nicht mehr leiden? Nur weil man 1 Tag lang nicht nach seinem Handy suchten kann? Außerdem dürfte es ja wohl klar sein, dass das Backup nur auf dem Rechner gespeichert ist, mit dem du normalerweise dein iPhone syncronisierst... Naja :D Dass danach dein iPhone so durcheinander war ist schon scheiße, aber das kann bei jedem anderen Handy auch mal passieren (zum Beispiel beim Galaxy S3, was seit kurzem einfach mal total ausfällt...)
    Immer dieser Apfelschrott!

  • NeoRame -

    Danke mel wollt ich gard sagen. denn meist ist es fehler des users nicht der technik... wie auch in diesem fall ;)

  • Melle -

    Naja meins ist ja gejailbreakt aber wie gesagt bislang nie probleme damit gehabt und wenn dann hab ich die meist auch selbst verursacht und aber auch gleich wieder fix behoben bekommen :D
    Aber deswegen gleich wieder zu sagen "appleschrott" find ich doch ein bisschen übertrieben ;)

  • MetaKnight -

    Ich war auch echt pissed als das passiert ist, aber seit dem ich ein komplettes Neuaufsetzen des iPhones gemacht habe, läuft es stabiler als je zuvor (nie gejailbreakt das Ding!!)!

  • Melle -

    "6:43 Uhr: Verdammt schon wieder die Zunge am heißen Kaffee verbrannt, scheiß drauf im Halbschlaf hilft das um wach zu werden"
    HAHA das kenne ich doch irgendwoher :D
    btw hatte ich noch nie solche probleme mit meinem iPhone :)

  • mrexodia -

    Da ham die apple fanboys ne schlechte bewertung gegeben!

    Solln sie doch den apfelschrott benutzen,
    sind sie selber schuld!

  • feuri -

    Das is natürlich schiesse mit den Apps :/Sehr schön auch, dass iTunes beim syncen natürlich immer "gewinnt".
    Gut, dass ich kein iPhone hab ^^ (Meine allgemeine Meinung zu Apple/MS sollte bekannt sein, die weiderhol ich einfach mal nicht :D)