vWii - Unbricking, NAND Flasher, Updater, Initialisierung und so weiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      vWii - Unbricking, NAND Flasher, Updater, Initialisierung und so weiter

      Tut mir Leid, dass ich erstmal keine bessere Überschrift finden konnte :D
      Ich habe vor ein paar Tagen meine WiiU zu Crypto gesendet, da dieser über die nötige Hardware sowie Erfahrung zum NAND Flashing verfügt. Vielen Dank nochmal ^^

      Ursprünglich ging es dabei mal um das bloße Unbricking, da der WiiU-Updater meine WiiU nicht updaten konnte (Fehler 162-0002), die vWii zudem vollständig unbrauchbar war (Brick) und es auch ansonsten merkwürdiges verhalten gab. Wollte man z.B. die Konsole initialisieren, startete gegen Ende (?) des nicht abgeschlossenen (?) Vorgangs plötzlich die vWii. Von Uhrzeit, Videomodus und WiiMote-Synchronisation abgesehen war hier alles wie vor der Initialisierung geblieben. Kanäle, Spielstände, installierte IOS usw. Ich verfügte jedoch glücklicherweise über ein NAND Backup meiner vWii, welches ich zuvor mit DumpMiiNAND erstellt hatte, sowie über die keys.bin. Also schickte ich die Konsole zu Crypto.

      Den Vorgang haben wir durchgehend gemeinsam besprochen. Es kam jedoch (wie erwartet) zu Komplikationen. vWii ist eben nicht gleich Wii. So wird z.B. offenbar ein 2048MB großer TOSHIBA-NAND verwendet, in dem genau viermal "hintereinander" dieselben 512MB an Daten zu finden waren. Zu diesem Chip ließen sich außerdem keinerlei genaue Herstellerinformationen finden. Keine Datenblätter, Infos... einfach nichts. In anderen WiiUs wird jedoch auch z.B. ein 512MB großer SAMSUNG-NAND verwendet, ähnlich dem in einer klassischen Wii. Hier ist nur das exakte Modell ein anderes. Der InFeCtus konnte den TOSHIBA NAND nicht erkennen und weder von ihm lesen noch ihn beschreiben. Der viel langsamere, jedoch offensichtlich kompatible Teensy2.0++ hatte damit (scheinbar) jedoch keine Probleme.

      Weitere Informationen zu Erfolgen und Misserfolgen sowie Resultaten folgen noch von mir und evtl. Crypto. Wir bitten um Beteiligung der ERFAHRENEN Forenmitglieder; insbesondere Developer. Die meisten Probleme in Verbindung der WiiU mit der vWii scheinen daher zu kommen, dass die derzeitigen Homebrew-Tools Dateien mit FEHLERHAFTEN Lese/Schreib-Berechtigungen in den NAND schreiben, sodass der WiiU-Mode keinerlei Schreibzugriff auf die betroffenen Dateien hat. Der Schreibzugriff ist jedoch z.B. bei Updates und Initialisierung unbedingt notwendig! Dürfte es nicht möglich sein, diesen Fehler in neuen Versionen der verwendeten Programme (z.B. YAWMM) zu beheben? Außerdem wäre es sehr praktisch, wenn es ein Tool gäbe, mit welchem man innerhalb einer nand.bin auf dem PC ganz frei Dateien löschen, kopieren, ersetzen usw... kann. Der nötige Code dürfte in weiten Teilen bereits in Tools wie dem NUS NAND Builder oder nandBinCheck - das meiste also HIER - zu finden sein. Doch VORSICHT! Auch der NUS NAND Builder ist bekannt dafür, ein paar Fehler zu machen. So lässt sich z.B. ein mit dem NUS NAND Builder bearbeitetes Image nicht mit ShowMiiWADs bearbeiten, auch nicht ein später neu erstelltes NAND Image der betroffenen Konsole. Zudem funktioniert auf bearbeiteten Konsolen der NAND Formatter nicht mehr.

      Wichtige Ergebnisse werden im Startpost zusammengefasst.
      UPDATE: Nach laaaaaaaangen Experimenten bestand am Ende die einzigste Möglichkeit darin, das NAND-Image einer funktionstüchtigen vWii mittels punetwiin zu bearbeiten und anschließend in diesem Image die settings.txt (mit dem NUS NAND Builder) anzupassen. Das konnte dann geflasht werden. Updates, Initialisierung etc funktionieren hier ausgezeichnet. Die Shop-Lizenzen blieben dieselben wie vorher, wurden also NICHT vom "Spender-NAND" übernommen. Hier gibt es keinerlei Konflikte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von nino ()

      amibu schrieb:

      Die Wii U hat einen eigenen NAND für die vWii? Interessant.

      nino schrieb:

      Hm? Ist doch schon von Anfang an bekannt?

      amibu schrieb:

      Ist wohl an mir vorbeigegangen.
      Es ist schon lange bekannt. Die vWii hat ihre eigene Software und deshalb auch einen eigenen NAND. Ab und zu kommt es halt vor, dass ein Wii U Update auch die vWii mit updatet, zb mit Erneuern von neuen IOSe oder auch mal das Systemupdate der vWii. Wenn halt mal die vWii brickt oder einige IOSe nicht installiert sind, kann es halt vorkommen, dass die vWii aktualisiert wird. Wenn die vWii brickt, wird nicht zwangsläufig auch die Wii U bricken.

      Taurus schrieb:

      Ab und zu kommt es halt vor, dass ein Wii U Update auch die vWii mit updatet, zb mit Erneuern von neuen IOSe oder auch mal das Systemupdate der vWii. Wenn halt mal die vWii brickt oder einige IOSe nicht installiert sind, kann es halt vorkommen, dass die vWii aktualisiert wird.

      Das ist ein sehr wichtiger Punkt. In unseren Tests haben wir sämtliche IOS sowie das Systemmenu entfernt. Nach einem WiiU-Update waren sie alle wieder da. Das schließt auch die beiden 51X-IOSe ein. Der WiiU-Updater überprüft anscheinend jeden einzelnen System-title der vWii und aktualisiert diesen ggf - jedoch nur, wenn auch ein WiiU-Update zur Verfügung steht. Daher kommt übrigens auch die äußerst unterschiedliche Update-Dauer und die unterschiedlichen Update-Größen von User zu User. Es hängt von der vWii ab. Sollte der Updater jedoch feststellen, dass die WiiU-Software auf dem neuesten Stand ist, wird die vWii garnicht erst überprüft. Schade.

      Zudem fehlt nun der komplette Inhalt von /title/00000001/00000002/data , also z.B. die settings.txt . Die Dateien in diesem Ordner benötigt die vWii jedoch unbedingt, um starten zu können. Vllt. hat unser modifizierter YAWMM diese Dateien ebenfalls entfernt, als wir das Systemmenu entfernt haben X( Glücklicherweise verfügen wir noch über etliche nand.bins meiner vWii, in denen die nötigen Dateien enthalten sind. Jedoch gibt es kein Tool, um einzelne Dateien innerhalb einer nand.bin zu ersetzen, obwohl dies prinzipiell möglich sein sollte.
      Für den Fall der Fälle ja. Kann sicher nicht schaden. Nimm dafür DumpMiiNAND. Das erstellt dir ne nand.bin auf der SDCard - genau wie Bootmii. Jedoch ist DumpMiiNAND bei manchen SDCards SEHR SEHR langsam. Und es gibt noch keine softwareseitige Möglichkeit, das Backup zurückzuflashen. Das müsste man dann mit nem NAND Flasher machen.
      Ich versteh nicht, wie das damit vereinbar ist, dass wir es auch mit einem "leeren" nand-image ausprobiert haben... in dem Fall hätte dann ja die ganze Konsole nicht mehr booten dürfen, doch das konnte die WiiU nach wie vor...
      Oh, und der Flashvorgang lief insgesamt 4mal durch, nicht nur 2mal...
      --->2 Flashvorgänge pro die? Und der NAND wurde auch als 2048MB NAND, nicht als 1024MB NAND erkannt...
      Ich habe den NAND Chip mit einem Teensy geflasht.
      Bei nino wurde ein 2048MB NAND erkannt, bei einer anderen WiiU nur der übliche 512MB NAND (stimmte von der Bezeichnung auch).

      fail0verflow schreibt folgendes:
      there’s one NAND flash chip, but it has two NAND flash dies inside: 2x512MB, one for vWii mode, one for Wii U mode. There’s a separate chip enable pin for each.

      Das würde für mich bedeuten, dass ich den anderen NAND Bereich über einen der Pins ansteuern kann.
      Hatte ich dann nur Glück, dass ich immer den vWii NAND ausgelesen habe?

      MfG Crypto
      :help: Fullbrick auf einer Bootmii-im-Boot2 fähigen Wii, aber kein Bootmii installiert???
      :help: Fullbrick und NAND Backup vorhanden, aber kein Bootmii oder nur als IOS installiert???

      Hier findet ihr Hilfe --> Wer baut wo um Liste

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Crypto ()

      Für mich hört sich das so an, als ob besagter Pin den Flash zuschaltet also quasi den Speicheradressraum erweitert.
      Sollten wir nicht lieber die leute von failoverflow darüber in Kenntnis setzen? So wie ich die verstanden habe, haben sie selber nur 3-4 Konsolen zum Testen und Hacken zur Verfügung, welche vllt allesamt einen NAND haben, wie er in dem Text beschrieben wurde, ohne darüber Bescheid zu wissen, dass es auch andere Modelle gibt?
      Ich habe es noch nicht versucht und so wie es aussieht ansonsten auch keiner.
      Meiner Meinung nach sollte es genauso gehen wie den Speicher vom 3DS auszulesen (über eine SD-Karte).

      Da ich zur Zeit keine defekte WiiU habe, kann ich mir das auch nicht genauer ansehen. Meine eigene werde ich dafür nicht opfern. :D

      MfG Crypto
      :help: Fullbrick auf einer Bootmii-im-Boot2 fähigen Wii, aber kein Bootmii installiert???
      :help: Fullbrick und NAND Backup vorhanden, aber kein Bootmii oder nur als IOS installiert???

      Hier findet ihr Hilfe --> Wer baut wo um Liste
      Auch wenn der Thread hier schon älter ist, habe ich mich nochmal mit dem Thema vWii NAND beschäftigt.
      Laut Failoverflow soll der NAND Chip ja mehrere Bänke besitzen, damit er gleichzeitig von der vWii und der Wii U genutzt werden kann.

      Gerade habe ich hier eine Wii U Basic. Dort ist ein NAND Chip vom Typ Hynix H27U8G8G5DTR-BC verbaut. Laut Doku nur 512MB groß.
      Der Teensy zeigt mir folgende Infos an:

      Quellcode

      1. NAND0 information:
      2. Raw ID data: 0xad 0xdc 0x90 0x95 0x54
      3. NAND chip manufacturer: Hynix (0xad)
      4. NAND chip type: H27U4G8F2D (0xdc)
      5. NAND size: 512 MB
      6. NAND plus RAS size: 528 MB
      7. Page size: 2048 bytes
      8. Page plus RAS size: 2112 bytes
      9. Block size: 131072 bytes
      10. Block plus RAS size: 135168 bytes
      11. RAS size: 64 bytes
      12. Plane size: 268435456 bytes
      13. Pages per block: 64
      14. Number of blocks: 4096
      15. Number of pages: 262144
      16. Number of planes: 2
      17. Bus width: 8-bit
      Alles anzeigen
      Dass das Teensy Script einen anderen Chip Typ anzeigt, liegt nur daran, dass es im Script fest hinterlegt ist. Aber auch hier werden nur 512MB angezeigt.

      Bei der Wii U von Nino war wie oben erwähnt ein Toshiba NAND Chip mit 2048MB (2GB) verbaut, da haben mehrere Bänke Sinn ergeben, aber hier?

      Vielleicht fällt irgendwem noch etwas dazu ein.


      MfG Crypto
      :help: Fullbrick auf einer Bootmii-im-Boot2 fähigen Wii, aber kein Bootmii installiert???
      :help: Fullbrick und NAND Backup vorhanden, aber kein Bootmii oder nur als IOS installiert???

      Hier findet ihr Hilfe --> Wer baut wo um Liste