Switch Homebrew -> Fragen zum Banning

    • Switch Homebrew

      Switch Homebrew -> Fragen zum Banning

      Hey Guys,

      Dieser Thread beinhaltet viele Fragen über Softwaremodifizierungen auf der Switch die mir auch bei Internetrecherche nicht wirklich klar geworden sind. Weil meine neuste (und einzigste) Nintendo-Konsole eine Wii ist, habe ich demnächst vor, mir eine Nintendo Switch anzuschaffen. Weil ich ein totaler Freund von Homebrew auf der Wii bin, habe ich mich über Homebrew auf der Switch erstmal auch schlau gemacht, es wäre ja Schade das komplette Potenzial der Switch Konsole nicht zu nutzen.

      Insgesamt bin ich durch das, was ich gelesen habe zu dem Schluss gekommen:
      Switch + Homebrew = Bann

      Meine Fragen zu der ganzen Thematik:
      1. Stimmt ihr meinem Statement zu? Oder gibt es ein bestimmtes Bannmuster?
      2. Ist man auch schon beim Dingen wie Eingriff in die Spieldateien (Beispiel: Skyrim Mods) in Banngefahr? Man verändert ja doch dann die Spieldateien, aber ja nicht die Systemdateien.
      3. Habt ihr Erfahrungen mit Switch Banning?
      4. Was heißt Bann im Kontext der Switch? Wenn die Konsole gebannt wird, betrifft das dann nur den eShop und die Online-Funktion, oder kann es so weit kommen dass der Account oder sogar die ganze Konsole nicht mehr nutzbar wird?
      5. Existieren bereits Methoden die Switch unzubannen? Also Soft-/Hardwareresets oder ähnliches.
      5. Lohnt sich Softmodding auf der Switch entgegen den möglichen Konsequenzen? (Beim jetzigen Stand, anfang 2019)

      Ich finde das Thema Banning im Hinblick zur Switch ziemlich wichtig anzusprechen. 300€ sind schon nicht wenig. Alternativ wäre ja eine Lösung (wenn auch total unnötig), sich eine Switch zum modden, eine andere zum Onlinespielen anzuschaffen, Wären dann 500€ (wenn man 200€ für eine reine Switch mit einberechnet). Das soll aber jetzt nicht Hauptbestand dieses Themas sein.

      LG
      Denk dran das du aktuell nur Switch von vor Juni 2018 modden kannst.

      1) Sieht Nintendo das du dir Spiele installiert hast die du nicht gekaufst hast wirst du gebannt. Bei Homebrew kann es passieren. Deshalb wird immer empfohlen einen "reinen" Nand nach dem modden wieder zu installieren.
      2) Wenn du vor dem online gehen wieder einen "reinen" Nand installierst sollte dir nix passieren.
      3) Wenn du vor dem online gehen wieder einen "reinen" Nand installierst sollte dir nix passieren.
      4) Bann heißt du kannst nicht mehr online spielen, kommst nicht mehr in den Eshop, bekommst keine Spiele Updates mehr, bekommst keine Firmware updates außer Nintendo macht ein "wir fixen exploits" update. Ob du danach mit dem gebannten Account auf einer anderen Switch wieder deine gekauften Spiele runterladen kannst weiß ich nicht.
      5) Wird es nicht geben außer du kaufst dir dubiose "Zertifikate" auf ebay.
      6) Ich nutze es für Savegame Backups und für Themes. Ob es lohnt muss jeder für sich wissen.


      Alle Angaben ohne Gewähr :P
      Nur Konsolen vor Juni 2018 sind modifzierbar? Die bekommt man wahrscheinlich nur noch gebraucht. Was ist denn dort der Unterschied zu den neueren Versionen? Ich meine die Firmware updated sich doch auf beiden gleich.

      1. Die Frage ist natürlich auch, ob dich Nintendo einfach nur flaggt und du nicht direkt, sondern irgendwann unerwartet später bannt.

      2. Das mit dem Nand habe ich jetzt nicht verstanden. Also das muss man sich selber als eine Art Systembackup anlegen oder? Ich meine wenn man nach dem modden den reinen Nand wieder installiert, sind dann nicht die Mods welche man sich dann installiert hat, weg?

      3. Heißt online gehen aktiv eine Online-Session zu starten oder heißt das auch wenn ich ausversehen das WLAN anschalte, dass ich dann gebannt werde? Denn daraus könnten echt ärgerliche Situationen heraus entstehen


      4. Zu dem was du noch meintest:

      Tock wrote:

      Sieht Nintendo das du dir Spiele installiert hast die du nicht gekaufst hast wirst du gebannt.
      Bannt nicht Nintendo schon wenn irgendetwas mit deinen Systemdateien anders ist?

      LG
      Die neueren Versionen haben einen Hardware Fix den Nintendo bei den alten Konsolen nicht fixen kann. Aktuell gibt es keinen direkten USB/SD Karten Hack ohne das du 2 pins shorten musst.

      1) Nintendo kann dich nur flaggen wenn du online gehst oder das Flag in deinen Nand schreiben. Wenn du ein reines Nand (von vor dem Modden) nach dem offline modden installierst dürfen eigentlich keine Spuren zurückbleiben.

      2) Vor dem Modden solltest du dir ein Nand Backup anlegen das du nach dem offline modden wieder installierst. Also ja danach sind die Mods weg und du kannst wieder mit einem geschlossenem Auge schlafen.

      3) Online gehen und dich mit irgendeinen Nintendo Server (Update server usw) reicht schon aus um möglicherweise gebannt zu werden.

      4) Im Normalfall installierst du keine Änderungen der Systemdateien sondern diese werden on the fly gepatcht oder von der SD Karte geladen.
      Hallo zusammen,

      Ich hab hier ne Switch aus den Release Zeitraum die man für CFW benutzen kann.
      In erster Linie bin ich aber meistens Online unterwegs und möchte nicht gebannt werde. Reicht es denn nach den modden nur mit der OFW online zu gehen oder muss man jedesmal ne Datei vorsichtshalber bereinigen?

      MFG
      Sonny1989

      Sonny1980Wii wrote:

      Hallo zusammen,

      Ich hab hier ne Switch aus den Release Zeitraum die man für CFW benutzen kann.
      In erster Linie bin ich aber meistens Online unterwegs und möchte nicht gebannt werde. Reicht es denn nach den modden nur mit der OFW online zu gehen oder muss man jedesmal ne Datei vorsichtshalber bereinigen?

      MFG
      Sonny1989
      Du erstellst einfach mit dem Bootmenü von SX OS (geht auch ohne eine Lizenz von denen zu erwerben) oder hekate einen emuNAND (auch emuMMC). Den hälst du dann offline und tobst dich darin aus, während dein sysNAND (also der eigentliche interne Speicher, den du aktuell sowieso standardmäßig nutzt) online gehen und dort Spaß haben kann.