Brick nach Speicherfehler

    • Open

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

      Brick nach Speicherfehler

      Guten Tag,

      zunächst meine konkrete Frage: kann ein Problem mit dem MLC dazu führen, dass die Wii U überhaupt kein Bild mehr macht und sich nicht mehr mit dem Controller verbindet? Anschalten lässt sie sich noch über den Controller und das Laufwerk bewegt sich ein paar mal, sonst ist alles tot.

      Warum komme ich jetzt genau auf den MLC?
      Die Wii U hat zuvor reproduzierbar Fehler mit dem Speicher gemeldet, ich meine es war 160-0103. Das trat z.B auf, wenn ich versucht habe ein besttimtes save game aus dem internen Speicher auf USB zu kopieren (mehre USB versucht) und einige eShop spiele haben ähnliche Fehler beim starten gemeldet, hier hat dann eine neuinstallatin geholfen.
      Auch hat sie sich einmal aufgehängt, als ich versucht habe SSB zu installieren (das war das erste Symptom).
      So wie ich es verstehe befindet sich bei der Wii U die Firmware im SLC NAND und der MLC eMMC ist für Userdaten. Kann also ein problem mit dem MLC dazu führen, dass überhaupt nichts mehr geht, solte sie nicht zumindest beim Bootscreen oder so hängen bleiben?

      Bevor endgültig nichts mehr hatte ich gerade ein Spiel das zuvor Probleme hatte neu installiert. Dann kam ein etwas anderer Fehler (aber auch mit Speicher, ja ich ärgere mich selbst, dass ich ihn nicht abfotografiert habe) und dann ging sie nicht mehr.

      Was ich sonst mit der Wii U gemacht habe:
      Sie stand viele Jahre ungemodded rum und nun wollte ich mal wieder MK8 spielen (vorzugsweise mit Custom Tracks) und die Spiele von der Disk sichern.

      Das erste was ich gemacht habe war über DNS Systemupdates blocken (5.5.3 war installiert) und über den Browser Exploit den Wii U NAND Dumper zu starten und damit einen kompletten dump inklusive MLC zu machen und auf den PCzu sichern.


      Danach habe ich auf 5.5.4 geupdated und haxchi eingerichtet und einen erneuten kompletten dump gemacht. Dann habe ich versucht SSB in den NAND zu installieren, wobei sich die Wii U aufgehängt hat (ich meine animationen gingen glaube ich noch, aber kein progress mehr). Dann habe ich festgestellt, dass sich das Systemmenü / Einstellungen / Benutzerauswahl nach einer bestimmten Zeit komplett freezen. Die zeit bis zum freez hat aber noch gereich um haxchi zu starten und das mit haxchi gepatchte systemmenü lief und ich konnte dann über die Datenverwaltung das unvollständige SSB löschen lassen. Die freezes sind daraufhin verschwunden und ich habse SSB diesmal auf USB installiert, von wo aus es auch lief. Dann habe ich aber die oben gennanten Probleme mit eShop spielen und dem Savegame festgestellt.


      Ich habe nun mal auf dem PC versucht die mlc.bin aus den beiden Dumps zu extrahieren. prizipiell funktioniert das extrahieren und es kommen auch über 10GB daten raus, allerdings bekomme ich bei beiden backups auch unzählige Fehler

      wenn ich die slc.bin mit dem nand bin check überprüfen findet es bei der scfm.img einen hmac fehler in beiden dumps.


      Meine Idee wäre es zu versuchen das mlc backup über den Hardmod zurück zu spielen. Für SLC fehlt mir ein teensy und mir graut es davor das zu löten. Allerdings scheinen ja meine MLC backups auch schon fehler zu enthalten, aber vielleicht ist das wenigstens gut genug um wieder zu booten, falls es wirklich am MLC liegt.


      Fall der eMMC chip physisch am kaputt gehen ist, wäre es dann denkbar ihn durch eine SD Karte zu ersetzen? Hat jemand schon mal sowas versucht einfach die vorgeschalteten Widerstände(?) zu entfernen und stattdessen eine SD Karte mit einem spiegel vom eMMC dran zu löten?

      Die Wii U war eine der ersten (zwei tage nach dem Launch gekauft). Es ist eine schwarze mit 32GB. Der eMMC chip ist von hynix.

      EDIT: wenn ich die fehler in den Dumps vergleiche is überlappen die sich sehr, ein paar fehler sind aber nur im einen und ein paar im anderen. Enthalten die dumps informationen über badblocks (eigentlich sollte das ja der EMMC chip ja transparent machen)?

      The post was edited 1 time, last by Partitionator ().

      Ja davon habe ich auch schon gelesen. Interessant wäre es aber wie diese Wii Us dann gebrickt sind. Sind die dann wirklich schwarz geblieben oder zeigen die noch irgendetwas an? Und was für einen Speicherchip war dort verbaut?
      Ich sehe erst mal nicht was gegen eine SD Karte sprechen sollte, außer die Wii U prüft irgendwelche IDs oder so ab.
      Weiß zufällig jemand für was die widerstände vor dem eMMC gut sind?
      Ich habe mich nun dazu durcherungen für den Hardmod die CLK leitung vom eMMC zu durchtrenne. Gerade dumpe ich den eMMC über einen raspberry pi, da mein Cardreader nicht wollte. Ich verwende gddrescue, da ich badblocks erwartet habe. Bis jetzt (15%) aber noch keine bad blocks... Mal abwarten...

      EDIT: Es hat fertig gedumpt ohne einen einzigen badblock. Jetzt mache ich noch einen zweiten dump um die dann vergleichen zu können.

      The post was edited 1 time, last by Partitionator ().

      Also ich habe fortschritte gemacht:
      Ich habe unzähöige dumps mit unterschiedlichen sdio taktraten gezogen, aber keine zwei waren gleich, es gab immer so 11Mio unterschiedliche bytes. Interessant war aber, dass die addressen der unterschiede, immer in ähnlichen bereichen waren. Aufgrund der verteilung der differenzen bin ich dann, davon ausgegangen, dass es am eMMC selbst und nicht an der Verbindung liegt (obwohl er eigentlich intern ECC machen sollte) und habe es gewaagt ein Backup zurückzuspielen:

      Versuch 1:
      nach 2GB hat der Kernel einen Trace geschmissen und dd hat sich aufgehängt, da das mmc device nicht mehr responded hat.

      Versuch 2:
      Nachdem ich die Wii U gepovercylet hatte, war der emmc wieder responsive und ich konnte diesmal ohne Fehlermeldung das Backup zurückspielen. Alls ich allerdings den mmc dann wieder mit dem backup gedifft habe, gab es erst mal sehr lange keine diffs, aber ab einem punkt war alles unterschiedlich (habe es dann abgebrochen)
      Das deutet auch darauf hin, dass wohl irgendwas mit dem eMMC nicht stimmt.

      Versuch 3:
      ich habe mit blkdiscard dem eMMC controller gesagt, dass er den gesammten Speicher löschen soll, in der Hoffnung dass er sich dann neu organisieren kann, falls etwas in seinen internen managment daten beschädigt ist.
      Das hat scheinbar gefruchtet. Ich konnte das Backup wieder zurückspielen und ein diff hat ergeben, dass der emmc nun exakt mit dem Backup übereinstimmt :crazy: .

      Dann Power on der Wii U... Und sie beschwert sich erst mal, dass sie ihr Laufwerk vermisst. Sehr gut!. Nachdem ich das Laufwerk angeschlossen habe jedoch die ernüchterung.
      Ich komme bis zur Benutzerauswahl, die Wii U freezed aber sobald sie versucht etwas zu starten (der hintergrund von der Userauswahl bleibt). :luigi1:
      Es hilft auch nicht, wenn ich einen anderen oder einen neuen user verwedne (das erstellen eines neuen users inklusive Mii klappt aber) bleibt es an der gleichen stelle hängen. Es hilft auch nicht wenn ich versuche über die schnellstart option direkt eine anwendung oder Spiel zu starten.

      Falls jemand Ideen/Vorschläge hat: nur her damit!
      Ich vermute dass das Backup, das ich mit dem NAND Dumper erstellt habe auch schon zu viele fehler enthält. Da wir die tools haben um einzelne Dateien in so ein Backup zu lesen oder zu schreiben, wollte ich fragen ob es hier wie bei der Wii die Möglichkeit gibt ein neues mlc Image from scratch zu bauen. Bei einer schnellen Googlesuche konnte ich erst mal nichts dazu finden.

      Es kann auch nicht daran liegen, dass die Wii U noch in ihren einzelteilen ist und z.B kein frontpanel angeschlossen ist, oder?


      EDIT: oben habe ich meinen dump von 5.5.4 wiederhergestellt. Wenn ich den mit wfs-extractor extrahiere, meldet dieser einige error. Unter anderem bei diesen Dateien, die unter /sys/ gespeichert sind:

      Source Code

      1. Error: Failed to read "sys\title\00050010\10044200\content\lang_08.bin"Error: Failed to read "sys\title\00050010\10044200\content\lang_09.bin"Error: Failed to read "sys\title\00050010\10048200\code\pcl.rpx"Error: Failed to read "sys\title\00050010\10048200\content\Common\Package\Pcl.pack"Error: Failed to read "sys\title\00050010\1004a200\content\sound\stream\BGM_STR_MII_EDIT_ORCH_DRC.dspadpcm.bfstm"Error: Failed to read "sys\title\00050010\1005a200\content\art\Audio\stream\DOORS_LOBBY_TV.dspadpcm.bfstm"Error: Failed to read "sys\title\00050010\1005a200\content\art\FE\FEGroupBoot_res.data"Error: Failed to read "sys\title\00050010\10062200\content\Common\lodging\convert_test\WagonMap2\WiiUBg07.szs"Error: Failed to read "sys\title\0005001b\1004f000\content\00\Common\Iwnn\dic\PT\BR\large\njubase3.a"Error: Failed to read "sys\title\00050030\10010209\content\Common\Package\Hbm.pack"Error: Failed to read "sys\title\00050030\1001120a\meta\bootDrcTex.tga"Error: Failed to read "sys\title\00050030\1001520a\content\Common\Sound\Frd\stream\BGM_FRD.bfstm"Error: Failed to read "sys\title\00050030\1001720a\meta\bootTvTex.tga"Error: Failed to read "sys\title\00050030\1001920a\meta\bootDrcTex.tga"Error: Failed to read "sys\title\00050030\1006d20a\code\cabinet-U.rpx"

      Kann mir jemand helfen an diese Dateien zu kommen? Bekomm ich die irgendwie über den NUS-Downloader oder kann die jemand aus seiner Wii U extrahieren?

      EDIT3: konnte es mit dem Uwizard herunterladen

      The post was edited 2 times, last by Partitionator ().

      Kleines Update falls es jemand interessiert: Ich konnte keinen der emmc dumps reparieren.
      Ich konnte den 5.5.3er dump, aber dazu bekommen, sich so wie der 5.5.4er zuverhalten. Ich habe von einer anderen Wii U /sys gedumpt und ersetzt. Außerdem musste ich noch die BaristaIconDataBase von meinem 5.5.4er nehmen. Jede andere BaristaIconDataBase hatte zu einem Fehler beim Booten geführt.



      Ich habe mir jetzt sogar nen teensy besorgt um mal testweise den slc von 5.5.3 zurückzuflashen oder in der system.xml die Bootapplikation austauschen zu können (also nachträglich CBHC). Allerdings ist bevpr ich das testen konnte der eMMC auf read only gegangen. Durch das ständige schreiben bei den experimenten, sind diem eMMC wohl die reserve pages ausgangen und er hat auf read only geschalten.

      Das hat mich nun dazu gebracht der Frage nachzugehen: kann man den emmc durch eine SD Karte ersetzen? Es sieht leider nicht so aus. Ich habe einen SD Adapter mit relativ kurzen Kabeln an die Testpunkte angelötet, die wir sonst für den Hardmod verwenden und 3,3V habe ich auch in der Nähe gefunden. Dabei habe ich auch alle 4 Datenleitungen angelötet. Vom alten eMMC habe ich nur das CLK Signal getrennt.
      Ich habe eine 64GB SD Karte genommen, da meine 32GB SD ein paar bytes zu klein ist. Vielleicht muss die größe exakt passen.
      Eine idee wäre mal versuchen die Kapazität der SD künstlich zu beschränken, So wie die Kapazität bei diesen 2TB Karten von Ebay gefaked wird.
      Ich hab mir aus china auch mal einen ersatz emmc bestellt, von dem ich hoffe, dass er die gleiche Kapazität hat.